Anzeige
Anzeige
Sonntag, 9. Mai 2021

Coronavirus in den Playoffs angekommen DEL2-Halbfinale: Spiel 4 wird coronabedingt gegen Ravensburg und für Kassel gewertet – Huskies stehen im Endspiel um die Meisterschaft

Für die Ravensburg Towerstars (weiße Trikots) endet die Spielzeit 2020/21 abrupt, die Kassel Huskies stehen hingegen im Endspiel um die DEL2-Meisterschaft.
Foto: IMAGO / osnapix

Nach einer mündlichen Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg für die komplette Mannschaft und den Staff der Towerstars (DEL2) findet das für den heutigen Sonntagabend geplante vierte Halbfinal-Duell der Oberschwaben gegen die EC Kassel Huskies nicht statt.

Die Ravensburg Towerstars haben gegenüber der Liga nachgewiesen, dass das Spiel von den Gesundheitsbehörden aus Infektionsschutzgründen aufgrund eines positiven PCR-Befundes abgesagt werden muss. Durch die Quarantäne-Maßnahme können die Oberschwaben keine spielfähige Mannschaft stellen.

Gemäß Paragraph 10 (9) der Spielordnung wertet die DEL2-Ligagesellschaft das Playoff-Spiel mit 0:5 aus Sicht der Ravensburg Towerstars, die damit in der Best-of-five-Serie gegen den Hauptrunden-Primus aus Nordhessen mit 1:3 unterliegen. Die EC Kassel Huskies stehen nach drei Siegen (5:2, 7:3, 5:0 (W)) und einer Niederlage (1:4) im DEL2-Finale.

Der Gegner für die Finalserie wird eventuell schon am Sonntagabend feststehen, falls die Bietigheim Steelers ihren zweiten Matchpuck im Duell mit dem EHC Freiburg nutzen können. Am Freitag unterlagen die Schwaben in Freiburg knapp mit 4:5 in Spiel 3. Die vierte Partie zwischen den beiden Teams aus Baden-Württemberg beginnt um 17 Uhr (live auf SpradeTV). Bietigheim führt nach Spielen in der Serie mit 2:1.


Kurznachrichtenticker

  • vor 17 Stunden
  • Filip Rieger wechselt nun fest vom EHC 80 Nürnberg zu den Höchstadt Alligators. Der 19-Jährige wird zweiter Torhüter des Oberligisten, für den er in der Vorsaison schon per Förderlizenz im Einsatz war.
  • gestern
  • Jan Wächtershäuser hat seinen Vertrag bei der EG Diez-Limburg verlängert. Der 20-jährige Verteidiger wechselte im Sommer 2020 aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum Oberliga-Aufsteiger und bestritt in der vergangenen Saison 41 Partien (zwei Assists).
  • gestern
  • Nord-Oberligist Saale Bulls Halle hat seine Verteidigung mit Pascal Grosse (22) vorerst komplettiert. Der Linksschütze trug in der vergangenen Saison 2020/21 das Trikot des Ligakonkurrenten Hannover Scorpions und verzeichnete bei insgesamt 33 Einsätzen sieben Scorer-Punkte (ein Tor, sechs Assists).
  • gestern
  • Die Hammer Eisbären (Oberliga Nord) haben Defender Tim Junge (20) und Angreifer Michel Limböck (22) verpflichtet. Junge kommt vom Ligakonkurrenten aus Leipzig (acht Punkte in 23 Matches), während Limböck in der vergangenen Saison zwei Tore in 33 Partien für Süd-Oberligist Deggendorfer SC erzielte.
  • gestern
  • Mike Sullivan, in der NHL Head Coach der Pittsburgh Penguins, wird bei den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking als Cheftrainer der US-Auswahl fungieren. Der inzwischen 53-Jährige holte mit den Pens 2016 sowie 2017 den Stanley Cup und gehörte beim World Cup 2016 als Assistent zum US-Trainerstab.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige