Anzeige
Anzeige
Sonntag, 6. Juni 2021

Einteilung für das kommende Jahr Deutschland klettert in der Weltrangliste auf Platz 5 und trifft bei der WM 2022 unter anderem auf Kanada, Russland und die Schweiz

Die Gruppenteinteilung für die WM 2022 in Finnland.
Quelle: iihf.com

Nach der WM ist vor der WM: Die IIHF hat die neue Weltrangliste und somit auch die Gruppen für die Weltmeisterschaft 2022 in Finnland veröffentlicht. Die deutsche Nationalmannschaft trifft in der Gruppe A in der Hauptstadt Helsinki auf Kanada, die russische Auswahl, die Schweiz, die Slowakei, Dänemark, Kasachstan und Italien.

In Gruppe B treten Gastgeber Finnland, das Team USA, Tschechien, Schweden, Lettland, Norwegen, Belarus und Großbritannien an. Spielort der Gruppe ist Tampere. Das Turnier beginnt am 13. Mai und endet am 29. Mai. Informationen zum Ticketverkauf finden Sie hier.

In der Weltrangliste bleibt Kanada auf dem ersten Rang. Finnland hat die Russen überholt und ist Zweiter. Die USA und Deutschland springen jeweils zwei Plätze nach oben und belegen vier und fünf. Für die DEB-Auswahl ist es die höchste Einstufung seit der Einführung der Weltrangliste, die die letzten vier WM-Turniere sowie die Olympischen Spiele berücksichtigt. Im Ranking folgen Tschechien (-1) und Schweden (-3). Die Plätze acht bis zwölf bleiben mit der Schweiz, der Slowakei, Lettland, Norwegen und Dänemark unverändert. Kasachstan (nun 13.) und Großbritannien (16.) machen jeweils drei Spots gut.


Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Die Düsseldorfer EG hat am Samstag die Verpflichtung von Carter Proft bestätigt. Der Stürmer kommt von den Löwen Frankfurt aus der DEL2, lief aber für Mannheim und Wolfsburg auch schon 28-mal im Oberhaus auf. In der abgelaufenen Saison verbuchte Proft in 48 Spielen 31 Scorerpunkte.
  • vor 15 Stunden
  • Pius Seitz kehrt nach drei Jahren in Peitung zu seinem Heimatclub EV Füssen zurück. In der vergangenen Saison erzielte der 21-jährige Stürmer in 25 Oberliga-Einsätzen ein Tor und bereitete zwei Treffer vor.
  • gestern
  • Die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben die Verpflichtung von Tomas Sykora (zuletzt Fischtown Pinguins/PENNY DEL) bestätigt. Eishockey NEWS berichtete vorab über den Transfer. Kale Kerbashian ist in der kommenden Spielzeit hingegen nicht mehr Teil des Löwen-Teams.
  • gestern
  • Nach Vincent Schlenker und Patrick Pohl bleibt mit Scott Timmins ein weiterer Stürmer bei den Eispiraten Crimmitschau (DEL2). Der Kanadier kam in 29 Spielen auf 26 Punkte, ehe eine Verletzung seine Saison vorzeitig beendete.
  • gestern
  • Nach zwei Jahren beim EHC Freiburg wechselt Gregory Saakyan innerhalb der DEL2 zu den Ravensburg Towerstars und folgt somit Trainer Peter Russell. Der 20-jährige Stürmer erzielte 2020/21 in 49 Spielen neun Tore und gab 13 Vorlagen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige