Anzeige
Anzeige
Montag, 7. Juni 2021

Krefelder Torhütergespann steht Oleg Shilin kommt aus der VHL zu den Pinguinen – Belov bleibt und soll Quapps Entwicklung fördern

Oleg Shilin im Trikot von Avangard Omsk.
Foto: IMAGO / Newspix24

Die Krefeld Pínguine haben Torhüter Oleg Shilin verpflichtet. Der 30-jährige Russe, in Omsk geboren, besitzt einen deutschen Pass und spielte die Mehrzahl seiner Spiele in der vergangenen Saison für Sokol Krasnoyarsk in der VHL (18 Partien, Fangquote 92,0 %, Gegentorschnitt 2,17). Der Linksfänger durchlief die Nachwuchsmannschaften von Avangard Omsk, für die er in der KHL in seiner Laufbahn 33 Spiele absolvierte und gleichzeitig seit der Saison 2013/14 bei Yermak Angarsk, THK Tver, Yugra Khanty-Mansiysk und dem bereits erwähnten Sokol Krasnoyarsk Spielpraxis in der VHL sammelte.

Die Krefeld Pinguine haben sich zudem auf eine Vertragsverlängerung über ein Jahr mit Option auf eine weitere Saison mit Torhüter Sergey Belov geeinigt. Der 27-jährige Russe kam in der abgelaufenen Saison auf 18 Einsätze im Tor Pinguine, die meisten Starts der drei eingesetzten Torleute beim Club aus der PENNY DEL. Dabei verbuchte Belov eine Fangquote von 86,8 Prozent und einen Gegentorschnitt von 4,77 pro Spiel beim Kellerkind der Gruppe Nord 2020/21.

Krefelds Geschäftsführer Sergey Saveljev sagt über den Neuzugang sowie über das Trio der Pinguine zwischen den Pfosten: „Zusammen mit Nikita Quapp, der sein großes Talent in diesem Jahr bewiesen hat, haben wir nun drei Torleute, die die Arbeitslast untereinander aufteilen können. Sergey war insbesondere am Ende der Saison, als Nikita mehr Einsätze bekommen hat, eine wichtige Stütze für Nikitas Moral und hatte positiven Einfluss auf seine Entwicklung, und hat seine Teamfähigkeit unter Beweis gestellt. Wir sind optimistisch, dass Sergey nach einem Jahr in der PENNY DEL, und mit einer stärkeren Mannschaft vor ihm, in der nächsten Saison sehr viel selbstbewusster agieren kann und eine erfolgreiche Saison vor ihm liegt. Oleg Shilin wird mit seinem Talent und seiner Qualität den Wettkampf im Trio anheizen und dank seines deutschen Passes, freuen wir uns besonders über seine Verpflichtung.“


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Die Kölner Haie aus der PENNY DEL dürfen am Sonntagabend gegen die Augsburger Panther bis zu 11.400 Zuschauer in der Lanxess Arena begrüßen. Dies sind rund 2.000 mehr als beim Liga-Auftakt gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag.
  • gestern
  • Nach seiner Vertragsauflösung bei den Eisbären Regensburg wechselt Felix Schwarz innerhalb der Oberliga Süd zu den EHF Passau Black Hawks. Bei den Dreiflüssestädtern trifft der 24-jährige Angreifer auf seinen jüngeren Bruder Aron.
  • gestern
  • Nächster Verletzungsrückschlag bei den Adlern aus Mannheim: Dennis Endras (36) fällt aufgrund einer Beinverletzung, die sich der Goalie ebenfalls beim Liga-Auftakt in Straubing zuzog, rund fünf Wochen lang aus. Als Backup von Felix Brückmann (30) wird in diesem Zeitraum Florian Mnich (21) fungieren.
  • gestern
  • Die Adler Mannheim (PENNY DEL) müssen für drei bis vier Wochen auf Stürmer Ruslan Iskhakov (Fußverletzung) verzichten.
  • vor 3 Tagen
  • Aufgrund der Coronafälle im Team der Löwen Frankfurt wurde das für kommenden Sonntag geplante Testspiel der Hessen beim DEL2-Konkurrenten aus Dresden abgesagt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige