Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 9. Juni 2021

Entscheidung gefallen Bohuslav Subr und Jan Barta bilden das neue Trainer-Duo bei den Löwen Frankfurt

Bohuslav Subr (links) und Jan Barta bei der Vorstellung in Frankfurt.
Foto: Hübner

Bohuslav Subr, genannt „Bo“, ist der neue Head Coach der Löwen Frankfurt. Dies gab der hessische DEL2-Verein am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt. Unterstützt wird der Tscheche, der zuletzt sechs Jahre lang den niederländischen Club Tilburg Trappers trainierte, von Jan Barta. Der 36-jährige Barta wird als Assistent und Development Coach der Mannschaft agieren. Valtteri Salo ergänzt das Gespann als Goalie- und Video Coach. Komplettiert wird der Staff von Fitnesstrainer David Dubiel.

Der 41-jährige Subr beendete seine aktive Karriere im Jahr 2011 in Eindhoven und coachte fortan verschiedene niederländische U-Nationalteams. Darüber hinaus war Subr seit 2014 auch Teil des Trainerteams der A-Nationalmannschaft. Während der Saison 2019/2020 übernahm er dort verantwortlich die Position des Cheftrainers. Mit Tilburg gewann Subr zudem drei Meisterschaften und wurde nach der Saison 2017/2018 als „Trainer des Jahres“ in der Oberliga Nord ausgezeichnet.

Sportdirektor Franz-David Fritzmeier über Bo Subr: „Nach ausführlicher Analyse sowie vielen Gesprächen sind wir froh, mit Bo einen neuen Head Coach gefunden zu haben, der sich schnell zu unserem Top-Kandidaten herauskristallisiert hat. Ich habe den Werdegang von Bo schon mehrere Jahre verfolgt – bin überzeugt, dass er mit seiner großen, fachlichen Kompetenz, seiner langjährigen Erfahrung als Head Coach bei einer Spitzenmannschaft, seiner Gier nach Erfolg sowie stetiger Weiterentwicklung und nicht zuletzt durch seine sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit der richtige Mann ist, unser Trainerteam und unsere Mannschaft als Head Coach anzuführen.“

Bo Subr: „Ich freue mich sehr über die Chance und das Vertrauen, das mir von den Löwen Frankfurt entgegengebracht wird, damit ich dieses Team zu unseren Zielen führen kann. Es gab viele gute Gespräche mit Franz-David und ich bin zuversichtlich, was die Richtung angeht, die wir einschlagen wollen. Es ist eine gute Energie im Trainerstab zu spüren, wo jeder hart arbeitet, um seinen Teil zu erfüllen, damit wir ein sehr erfolgreiches Team sein können.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 12 Stunden
  • Die Düsseldorfer EG hat am Samstag die Verpflichtung von Carter Proft bestätigt. Der Stürmer kommt von den Löwen Frankfurt aus der DEL2, lief aber für Mannheim und Wolfsburg auch schon 28-mal im Oberhaus auf. In der abgelaufenen Saison verbuchte Proft in 48 Spielen 31 Scorerpunkte.
  • vor 15 Stunden
  • Pius Seitz kehrt nach drei Jahren in Peitung zu seinem Heimatclub EV Füssen zurück. In der vergangenen Saison erzielte der 21-jährige Stürmer in 25 Oberliga-Einsätzen ein Tor und bereitete zwei Treffer vor.
  • gestern
  • Die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben die Verpflichtung von Tomas Sykora (zuletzt Fischtown Pinguins/PENNY DEL) bestätigt. Eishockey NEWS berichtete vorab über den Transfer. Kale Kerbashian ist in der kommenden Spielzeit hingegen nicht mehr Teil des Löwen-Teams.
  • gestern
  • Nach Vincent Schlenker und Patrick Pohl bleibt mit Scott Timmins ein weiterer Stürmer bei den Eispiraten Crimmitschau (DEL2). Der Kanadier kam in 29 Spielen auf 26 Punkte, ehe eine Verletzung seine Saison vorzeitig beendete.
  • gestern
  • Nach zwei Jahren beim EHC Freiburg wechselt Gregory Saakyan innerhalb der DEL2 zu den Ravensburg Towerstars und folgt somit Trainer Peter Russell. Der 20-jährige Stürmer erzielte 2020/21 in 49 Spielen neun Tore und gab 13 Vorlagen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige