Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 10. Juni 2021

Die NHL in der Nacht zum Donnerstag New York Islanders eliminieren die Boston Bruins und treffen im Halbfinale erneut auf Tampa Bay – Doppelpack von Brock Nelson

Brock Nelson, Nick Leddy und Josh Bailey bejubeln vor den 12.000 Zuschauern einen Treffer.
Foto: imago images/Icon SMI/Gregory Fisher

Deutlicher Sieg im sechsten Spiel: Mit einem 6:2-Erfolg über die Boston Bruins machten die New York Islanders am Mittwoch den Einzug in die dritte Playoff-Runde perfekt. Nun kommt es für das Team Barry Trotz zum Halbfinal-Rematch mit Tampa Bay. Im Vorjahr schied man in der „Bubble“ gegen den späteren Stanley-Cup-Champion aus.

Die Islanders starteten mit viel Energie in das Match am Mittwoch und teilten zahlreiche Hits aus. Travis Zajac (9.) ließ die 12.000 Zuschauer schließlich erstmals jubeln. Der langjährige Stürmer der New Jersey Devils verwertete einen Rebound. Die Bruins fanden erst durch zwei Powerplays in die Partie. Brad Marchand (18.) wurde in Überzahl von David Pastrnak bedient und ließ Semyon Varlamov keine Chance. In den letzten Sekunden des ersten Drittels verpasste Isles-Angreifer Kyle Palmieri bei einem Lattentreffer das 2:1.

 

Im Mittelabschnitt drehte Brock Nelson auf. Der Center der Gastgeber klaute Matt Grzelcyk die Scheibe und konnte Bostons Schlussmann Tuukka Rask bei einem Alleingang überwinden (26.). Dann nutzte Nelson (33.) einen Abspielfehler des finnischen Goalies und besorgte den ersten Zwei-Tore-Abstand. Palmieri (37.) erzielte nach einer weiteren ungkücklichen Aktion von Grzelcyk aus kurzer Distanz das 4:1.

In den letzten 20 Minuten ließen die Gastgeber trotz eines weiteren Überzahltreffers von Marchand (46.) nichts mehr anbrennen. Mit zwei Empty-Net-Goals binnen elf Sekunden erhöhten Cal Clutterbuck und Ryan Pulock bis auf 6:2 und eliminierten die Bruins aus den NHL-Playoffs.

Tim Heß


Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Die Düsseldorfer EG hat am Samstag die Verpflichtung von Carter Proft bestätigt. Der Stürmer kommt von den Löwen Frankfurt aus der DEL2, lief aber für Mannheim und Wolfsburg auch schon 28-mal im Oberhaus auf. In der abgelaufenen Saison verbuchte Proft in 48 Spielen 31 Scorerpunkte.
  • vor 14 Stunden
  • Pius Seitz kehrt nach drei Jahren in Peitung zu seinem Heimatclub EV Füssen zurück. In der vergangenen Saison erzielte der 21-jährige Stürmer in 25 Oberliga-Einsätzen ein Tor und bereitete zwei Treffer vor.
  • gestern
  • Die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben die Verpflichtung von Tomas Sykora (zuletzt Fischtown Pinguins/PENNY DEL) bestätigt. Eishockey NEWS berichtete vorab über den Transfer. Kale Kerbashian ist in der kommenden Spielzeit hingegen nicht mehr Teil des Löwen-Teams.
  • gestern
  • Nach Vincent Schlenker und Patrick Pohl bleibt mit Scott Timmins ein weiterer Stürmer bei den Eispiraten Crimmitschau (DEL2). Der Kanadier kam in 29 Spielen auf 26 Punkte, ehe eine Verletzung seine Saison vorzeitig beendete.
  • gestern
  • Nach zwei Jahren beim EHC Freiburg wechselt Gregory Saakyan innerhalb der DEL2 zu den Ravensburg Towerstars und folgt somit Trainer Peter Russell. Der 20-jährige Stürmer erzielte 2020/21 in 49 Spielen neun Tore und gab 13 Vorlagen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige