Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 14. Juli 2021

Pläne für die Spielzeit 2021/22 Neue NHL-Saison soll im Oktober beginnen, 82 Partien je Team, Lockerungen für geimpfte Spieler, Olympia-Teilnahme weiter offen

NHL-Commissioner Gary Bettman (links bei der Übergabe des Stanley Cups an Tampas Steven Stamkos) plant in der NHL-Saison 2021/22 eine Rückkehr zur "Normalität" vor Corona.
Foto: imago images/ZUMA Wire/Ivy Ceballo

Die NHL plant für die kommende Saison die Rückkehr zu einem vollständigen 82 Partien pro Mannschaft umfassenden Spielplan. Dies wurde am Dienstag bekannt. Vorausgegangen war eine Videokonferenz am Montag, bei der NHL-Commissioner Gary Bettman sowie der stellvertretende Commissioner Bill Daly die General Manager aller Clubs über ihre Pläne informierten. Aufgrund der Corona-Pandemie war die abgelaufene Spielzeit verkürzt und jedes Team musste lediglich 56 Vorrundenspiele in regionalen Gruppen bestreiten.

Die Vorrunde 2021/22 soll demnach im Oktober beginnen und im April enden. Anschließend folgen wie gewohnt die Playoffs, sodass spätestens im Juni der nächste Stanley-Cup-Sieger feststehen wird. Außerdem wurde bekannt, dass vollständig geimpfte künftig ohne Protokolle reisen dürfen und unabhängig der Gruppengröße und ohne vorherigem Test auf und neben dem Eis trainieren dürfen. Voraussetzung dafür ist jedoch ein weiterer Anstieg der Impfrate in den USA sowie in Kanada und weitere Lockerungen der Reisebeschränkungen vonseiten der kanadischen Regierung.

Den neuen Spielplan will die Liga-Verwaltung noch vor dem Draft am 23. und 24. Juli veröffentlichen. Es soll zunächst zwei Versionen des Spielplans geben. Einer, der eine Pause während der Olympischen Spiele in Peking vorsieht, und einer ohne Pause. Ob die Spieler aus der NHL im Gegensatz zu den Olympischen Spielen in Pyeongchang 2018 diesmal teilnehmen dürfen, ist nach wie vor offen.


Kurznachrichtenticker

  • vor 12 Stunden
  • Der Deggendorfer SC (Oberliga Süd) konnte am Donnerstagabend eine weitere Personalie vermelden: Mit Youngster Justin Köpf (19) verlängert ein junger und talentierter Keeper seinen Vertrag bei den Niederbayern.
  • vor 15 Stunden
  • Mannheims David Wolf wurde nach seiner Spieldauer-Diszi im Spiel gegen Straubing aufgrund seines Checks mit dem Stock (Verstoß gegen DEL-Regel 59) für zwei Spiele gesperrt und mit einer Geldstrafe belegt. Dies gab der Disziplinarausschuss der Liga am Donnerstag bekannt.
  • vor 23 Stunden
  • Drei Spiele fanden in der Nacht auf Donnerstag in der NHL statt – alle ohne deutsche Beteiligung: New Jersey – Arizona 1:4, N.Y. Rangers – Toronto 6:3 und Anaheim – Colorado 0:2.
  • gestern
  • Mit Cody Drover hat die EG Diez-Limburg aus der Oberliga Nord einen weiteren Kontingentspieler unter Vertrag genommen und damit auf die Verletzung von Kevin Loppatto. Der 26-jährige Kanadier machte zuletzt drei Spiele für Bordeaux in der ersten französischen Liga.
  • gestern
  • Aufgrund eines Engpasses bei den Bietigheim Steelers aus der PENNY DEL stellen die Selber Wölfe (DEL2) ihren Torhüter Michael Bitzer für deren Spiel am Mittwoch in Wolfsburg an den Kooperationspartner ab. Der Deutsch-Amerikaner (28) bringt die Erfahrung aus zwei DEL2-Spielzeiten in Crimmitschau mit.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige