Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 21. Juli 2021

Abschied vom Nord-Oberligisten Esbjörn Hofverberg erhält in Leipzig nach sieben Jahren keinen neuen Vertrag – 50-Jähriger schließt Karriereende vorerst aus

Nach sieben Spielzeiten in Leipzig muss Esbjörn Hofverberg die IceFighters verlassen.
Foto: imago images/ Picture Point

Es deutete sich nach den Verpflichtungen der vergangenen Woche bereits an, seit Mittwoch herrscht Gewissheit: Esbjörn Hofverberg erhält bei den EXA IceFighters Leipzig keinen neuen Vertrag und verlässt den Nord-Oberligisten mit unbekanntem Ziel. Der 50-jährige Verteidiger war seit 2014 für die Messestädter aktiv.

„Manchmal sind im Leben Entscheidungen zu treffen, die wirklich schwer fallen. Wir haben aber beschlossen, dass wir den Weg ohne Esa fortsetzen werden“, erklärt Leipzigs Head Coach Sven Gerike. Insgesamt bestritt Hofverberg in den sieben Jahren 238 Pflichtspiele für die IceFighters, in denen er 31 Treffer erzielte und 133 Assists sammelte.

An ein Karriereende denkt der Verteidiger, der in der abgelaufenen Spielzeit aufgrund einer Verletzung lange pausieren musste, indes trotz seiner inzwischen 50 Jahre nach eigener Aussage nicht: „Warum Karriereende? Ich bin hochmotiviert weiter Eishockey zu spielen und vielleicht ergibt sich ja eine Möglichkeit.“


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Aufgrund der Coronafälle im Team der Löwen Frankfurt wurde das für kommenden Sonntag geplante Testspiel der Hessen beim DEL2-Konkurrenten aus Dresden abgesagt.
  • gestern
  • Die Hannover Scorpions aus der Oberliga Nord haben aufgrund mehrerer Coronafälle im Team auch die beiden geplanten Testspiele am kommenden Wochenende gegen die Kassel Huskies (DEL2) sowie die Hammer Eisbären (Oberliga Nord) abgesagt.
  • gestern
  • Der EV Landshut und die Kassel Huskies haben sich kurzfristig auf ein zusätzliches Testspiel verständigt. Die beiden Ligakonkurrenten aus der DEL2 treffen am kommenden Dienstag, dem 21. September, um 18:00 Uhr im hessischen Lauterbach aufeinander.
  • gestern
  • Die Selber Wölfe haben den Vertrag mit Maximilian Hirschberger verlängert. Der 22-jährige Angreifer kam in der vergangenen Saison aufgrund einer Schulterverletzung lediglich zu 27 Einsätzen (ein Tor, zwei Assists) für den DEL2-Aufsteiger.
  • vor 3 Tagen
  • In der Gruppe G der Champions Hockey League gelang Tabellenführer Klagenfurt am Samstag ein 4:0-Erfolg in Rouen. Zudem setzte sich Rungsted zuhause gegen Donbass mit 4:3 nach Verlängerung durch. Die Dänen und Ukrainer haben nun jeweils fünf Punkte auf dem Konto.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige