Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 28. Juli 2021

Überraschende Wendung: Kein neuer Vertrag in Colorado: Seattle macht das Rennen um Nationaltorhüter Philipp Grubauer

Philipp Grubauer bricht seine Zelte in Colorado ab und steht künftig für die Seattle Kraken im Gehäuse.
Foto: IMAGO / Icon SMI

Nationaltorhüter Philipp Grubauer hat sich für einen Wechsel zu den Seattle Kraken entschieden. Der 29-Jährige schließt sich somit nach drei Jahren bei der Colorado Avalanche der neugegründeten Franchise an, die vor ihrer ersten Saison in der NHL steht. Seattle wird nach Washington (2012 - 2018) und den Avs die dritte NHL-Station für den gebürtigen Rosenheimer, der am Mittwochabend zum Free Agent wurde, nachdem keine Einigung mit Colorado über ein neues Arbeitspapier erzielt werden konnte.

In Seattle unterzeichnete Grubauer, immerhin Finalist (Platz drei im Voting) im Rennen um die Vezina Trophy 2020/21 für den besten Torhüter der NHL, einen Vertrag über sechs Spielzeiten. Dieser wird ihm jährlich im Schnitt 5,9 Mio. US-Dollar einbringen. Generell gab es in der Liga eine große Goalie-Rochade. Petr Mrazek (Toronto) und Frederik Andersen (Carolina) tauschten die Clubs. Zudem fanden James Reimer (San Jose), Martin Jones (Philadelphia), Braden Holtby (Dallas), Antti Raanta (Carolina), Jaroslav Halak (Vancouver), Carter Hutton (Arizona), Jonathan Bernier (New Jersey), Laurent Brossoit (Las Vegas) und Brian Elliott (Tampa Bay) neue Arbeitgeber.

Sebastian Groß


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Die Kölner Haie aus der PENNY DEL dürfen am Sonntagabend gegen die Augsburger Panther bis zu 11.400 Zuschauer in der Lanxess Arena begrüßen. Dies sind rund 2.000 mehr als beim Liga-Auftakt gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag.
  • gestern
  • Nach seiner Vertragsauflösung bei den Eisbären Regensburg wechselt Felix Schwarz innerhalb der Oberliga Süd zu den EHF Passau Black Hawks. Bei den Dreiflüssestädtern trifft der 24-jährige Angreifer auf seinen jüngeren Bruder Aron.
  • gestern
  • Nächster Verletzungsrückschlag bei den Adlern aus Mannheim: Dennis Endras (36) fällt aufgrund einer Beinverletzung, die sich der Goalie ebenfalls beim Liga-Auftakt in Straubing zuzog, rund fünf Wochen lang aus. Als Backup von Felix Brückmann (30) wird in diesem Zeitraum Florian Mnich (21) fungieren.
  • gestern
  • Die Adler Mannheim (PENNY DEL) müssen für drei bis vier Wochen auf Stürmer Ruslan Iskhakov (Fußverletzung) verzichten.
  • vor 3 Tagen
  • Aufgrund der Coronafälle im Team der Löwen Frankfurt wurde das für kommenden Sonntag geplante Testspiel der Hessen beim DEL2-Konkurrenten aus Dresden abgesagt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige