Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 14. Oktober 2021

NHL in der Nacht auf Donnerstag Leon Draisaitl startet mit Assist und Sieg, Alex Ovechkin zieht mit zwei Treffern an Marcel Dionne vorbei

Leon Draisaitl bereitete mit Übersicht das zweite Oilers-Tor durch Zach Hyman vor.
Foto: IMAGO / ZUMA Press

Leon Draisaitl ist mit einem Sieg in die neue NHL-Saison gestartet. 3:2 bezwangen die Edmonton Oilers die Vancouver Canucks nach Penalty-Schießen. Dabei gaben die Oilers allerdings im Schlussdrittel einen Zwei-Tore-Vorsprung her. Nach Jesse Puljujärvis Führungstor (17.) legte Draisaitl Zach Hymans 2:0 im Powerplay per Querpass auf (38.). Es war Hymans Debüt für die Oilers. Oliver Ekman-Larsson brachte die Canucks acht Minuten vor Schluss in Überzahl wieder heran, knapp drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit glich Quinn Hughes aus. Im Penalty-Schießen traf Kyle Turris zu Edmontons Sieg.

Alexander Ovechkin ist an Marcel Dionne in der ewigen Torrangliste vorbeigezogen. Der russische Scharfschütze der Washington Capitals erzielte seine NHL-Treffer 731 und 732 und rangiert damit in der ewigen Torschützenliste der NHL nun auf Rang fünf. Vor ihm liegen noch Brett Hull (741), Jaromir Jagr (766), Gordie Howe (801) und Wayne Gretzky mit 894 Toren. Ihr Saisoneröffnungsspiel gegen die New York Rangers gewannen die Capitals übrigens mit 5:1. T.J. Oshie (5.) und Justin Schultz (33., beide Powerplay) sowie 24 Sekunden später Hendrix Lapierre hatte Washington in die Spur gebracht, ehe Ovechkin (43., Powerplay und 53., Shorthander) vollendete. Für New York traf lediglich Chris Kreider (50., Überzahl).

Die Toronto Maple Leafs gewannen gegen die Montreal Canadiens mit 2:1, William Nylander schoss in der 42. Minute das entscheidende Tor. Pierre Engvall (11.) hatte zuvor Jonathan Drouins Führungstor ausgeglichen und den bis dahin fahrigen Maple Leafs Selbstvertrauen gegeben. Jack Campbell entschied mit 31 Saves das Torhüterduell gegen Jake Allen (28 Saves) für sich.

Die Anaheim Ducks besiegten die Winnipeg Jets mit 4:1 – Mason MacTavish traf dabei in seinem ersten NHL-Spiel (24. Minute). Kevin Shattenkirk (7.), Adam Henrique (34.) und in seinem 500. NHL-Einsatz Rickard Rakell (47. beide in Überzahl) schossen die weiteren Ducks-Tore. Für Winnipeg hatte Kyle Connor zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzt (24.).

Torwart Marc-Andre Fleury trug erstmals das Trikot der Chicago Blackhawks, doch sein Debüt ging bei den Colorado Avalanche mit 2:4 verloren. Schon in den ersten zehn Minuten musste Fleury, der Gewinner der Vezina-Trophy für den besten Torhüter, dreimal hinter sich greifen. Jack Johnson (5.), Gabriel Landeskog (6.) und Bowen Byram (10.) sorgten für Fleurys Fehlstart. Vor Drittelende brachte Dominik Kubalik (17.) die Blackhawks im Powerplay auf 1:3 heran. Die Gäste hatte ihre Gelegenheiten zum Anschluss, doch Nazem Kadri stellte den alten Abstand wieder her (37.). Wer eine Aufholjagd Chicagos nach Connor Murphys 2:4 viereinhalb Minuten vor Ende erwartet hatte, lag falsch. Die Avalanche gewannen, obwohl Stürmerstar Nathan MacKinnon wegen Covid-Erkrankung fehlte.


Kurznachrichtenticker

  • vor 6 Stunden
  • Für Christian Ettwein vom EV Lindau ist die Saison 2021/22 bereits beendet. Der 23-jährige Verteidiger, der im Sommer vom EV Landshut (DEL2) zum Süd-Oberligisten an den Bodensee wechselte und seither zu vier Ligaeinsätzen kam, hat sich eine schwere Schulterverletzung zugezogen.
  • gestern
  • Die Selber Wölfe und Sebastian Christmann gehen getrennte Wege. Der Vertrag mit dem Stürmer wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der 22-Jährige bestritt in der DEL2 acht Spiele für den Aufsteiger. Christmann schließt sich den Hannover Indians (Oberliga Nord) an.
  • vor 2 Tagen
  • Angreifer Brandon Alderson vom EV Landshut wurde nach seiner Matchstrafe (Check gegen den Kopf) aus der Partie am Freitag in Heilbronn für eine DEL2-Partie gesperrt. Damit fehlt der Torjäger den am heutigen Sonntag spielfreien Niederbayern am kommenden Freitag in Ravensburg.
  • vor 5 Tagen
  • Verletzungspech: Peter Flache fällt nach einer Verletzung aus dem letzten Spiel gegen Höchstadt mit einer „Oberkörperverletzung“ für ungefähr sechs Wochen aus. Dies gaben die Eisbären Regensburg am Donnerstag bekannt.
  • vor 5 Tagen
  • Nach seinem Tryout bei den Höchstadt Alligators (Oberliga Süd) erhält der US-Amerikaner Austin Albrecht einen festen Vertrag. In vier Spielen erzielte der 25-Jährige drei Tore und gab vier Vorlagen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige