Anzeige
Anzeige
Freitag, 12. November 2021

Neuer Goalie Bad Tölz holt Jimmy Hertel als Ersatz für den verletzten Marco Wölfl

Hertel präsentiert nach dem Finalsieg der Bietigheim Steelers gegen Kassel den Meisterpokal. Der bis dato vereinslose Goalie verstärkt nun die Tölzer Löwen.

Foto: imago images/osnapix

Die Tölzer Löwen haben einen Ersatz für den verletzten und wohl bis Saisonende ausfallenden Torhüter Marco Wölfl gefunden. Der DEL2-Club gab am Freitagmorgen die Verpflichtung von Jimmy Hertel bekannt, der in dieser Saison noch ohne Club war und zuletzt mit Bietigheim DEL2-Meister wurde. Hertel ist in Bad Tölz kein Unbekannter. 2012/13 spielte er bereits neun Spiele für die Löwen, damals als Förderlizenzspieler von den Nürnberg Ice Tigers.

Mit den Steelers holte der 29-jährige den Titel, absolvierte 24 Spiele, ehe ihn in den Playoffs eine Verletzung ausbremste. Zuvor hatte er eine Fangquote von 95,7 Prozent in den beiden Playoff-Spielen, in der Hauptrunde lag diese bei 87,7 Prozent. Er kam bereits am Donnerstag in Bad Tölz an und kann sofort in den Trainingsbetrieb einsteigen. Ob er am Dienstag in Frankfurt bereits mit dabei sein kann, sei noch offen, hieß es in der Meldung.

„Die Verletzung von Marco war für ihn und uns natürlich ein Schock“, sagt Geschäftsführer Jürgen Rumrich. „Wir als Löwen werden ihm beim Heilungsprozess natürlich bestmöglich zur Seite stehen und wünschen ihm auch hier nochmal gute Besserung. Wir sind aber froh, innerhalb weniger Tage nun einen adäquaten Nachfolger präsentieren zu können. Jimmy war die letzten vier Jahre in der DEL2, hat zuvor auch schon DEL gespielt. Er hat die nötige Erfahrung um uns direkt weiterhelfen zu können.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 21 Stunden
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • gestern
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 2 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
  • vor 3 Tagen
  • Die U20-Nationalmannschaft hat ihr erstes von zwei Testspielen als Vorbereitung auf die WM gegen die Slowakei mit 3:5 verloren. Am Freitagmittag Ortszeit geht es dann im nächsten Test gegen Lettland.
  • vor 3 Tagen
  • Jonathan Huberdeau und die Calgary Flames haben sich nach dessen Trade aus Florida (gegen Matthew Tkachuk) auf einen neuen Achtjahresvertrag über 84 Millionen Dollar geeinigt. Er wird im Schnitt 10,5 Millionen Dollar verdienen. Vergangene Saison war er mit 115 Punkten zweitbester Scorer der NHL.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige