Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 25. November 2021

Erfolgreicher Mittwoch für deutsche NHL-Profis Vier-Punkte-Spiel und 20. Saisontreffer von Draisaitl bei Oilers-Sieg in Arizona – Grubauer hält Kraken-Erfolg über Carolina fest

Leon Draisaitl & Co. feierten in Arizona einen 5:3-Erfolg und haben damit weiter den besten Punkteschnitt in der Pacific Division.
Foto: IMAGO / ZUMA Press

Der Tag vor Thanksgiving in der NHL war ein sehr erfolgreicher für die deutschen Profis in der besten Eishockeyliga der Welt. Sowohl Superstar Leon Draisaitl (Edmonton) als auch Torhüter Philipp Grubauer (Seattle) durften Siege feiern. Gleiches galt auch für Nico Sturm (Minnesota) in New Jersey und Moritz Seider (Detroit) zu Hause gegen die St. Louis Blues. Einzig Tim Stützle musste mit seinen Ottawa Senators eine Niederlage in San Jose hinnehmen.

Leon Draisaitl dominiert die NHL auch 2021/22 zusammen mit seinem kongenialen Sturmpartner Connor McDavid. Beim 5:3-Erfolg am Mittwoch in Arizona verbuchte das Duo jeweils vier Scorer-Punkte (zwei Treffer und zwei Vorlagen). Für den 26-jährigen Deutschen waren es im 19. Saisonspiel der 20. Saisontreffer und der zehnte Powerplay-Treffer der Spielzeit – beides Bestwerte in der NHL. Genauso auch Draisaitls nun 40 Scorer-Punkte nach 19 Spielen! Damit führt der Superstar die Liga mit vier Punkten vor Teamkollege McDavid an und ist der erste NHL-Spieler der Geschichte, der die Kombination aus 20 Treffern, 20 Assists und zehn Powerplay-Toren in den ersten 20 Spielen seiner Mannschaft schafft.

In der Tabelle weit hinter den Oilers, aber zumindest mit dem zweiten Sieg in Serie im Gepäck, stehen Philipp Grubauer und die Seattle Kraken. Der deutsche Nationaltorhüter sicherte dem NHL-Einsteiger am Mittwoch mit 35 Saves den 2:1-Heimsieg gegen die Carolina Hurricanes. Jared McCann mit seinem bereits achten Saisontreffer und Marcus Johansson hatten die Partie gegen das zweitbeste Team aus dem Osten zugunsten Seattles gedreht.

Erfolgreich war auch Nico Sturm, der mit den Minnesota Wild einen 3:2-Sieg in New Jersey feierte. Der deutsche Rollenstürmer war mit einem Unterzahltreffer – bereits sein viertes Saisontor – im ersten Abschnitt zum zwischenzeitlichen 2:0 für die Gäste auch maßgeblich am Erfolg der Wild beteiligt. Verteidigertalent Moritz Seider blieb beim 4:2-Heimsieg seiner Detroit Red Wings gegen die St. Louis Blues dagegen ohne Punkt. Wings-Goalie Alex Nedeljkovic, der anstelle von Thomas Greiss zum Einsatz kam, war mit 35 Paraden der Mann des Abends für den Traditionsclub.

Tim Stützle verbuchte bei der 3:6-Niederlage seiner Senators in San Jose, für die der Schweizer Timo Meier mit einem Tor und zwei Vorlagen glänzte, ein Assist. Mit dem elften (!) Heimsieg in Serie zum Start in die Saison 2021/22 stellten die Florida Panthers den Startrekord der Chicago Blackhawks aus der Saison 1963/64 am Mittwoch ein. Die Mannschaft, bei der Bundestrainer Toni Söderholm in der Vorbereitung hospitierte, setzte sich mit 2:1 nach Verlängerung gegen die Philadelphia Flyers durch.

Sebastian Groß

Die weiteren Ergebnisse im Überblick:

Buffalo – Boston 1:5, Pittsburgh – Vancouver 4:1, Washington – Montréal 6:3, Columbus – Winnipeg 3:0, N.Y. Islanders – N.Y. Rangers 1:4, Nashville – Vegas 2:5, Colorado – Anaheim 5:2, Los Angeles – Toronto 2:6.
 


Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Zuwachs für die Kassel Huskies aus der DEL2: Der 21-jährige Verteidiger Fabian Ribnitzky wechselt von Erstligist Bietigheim Steelers an die Fulda. In zwölf Spielen in der PENNY DEL blieb der Linksschütze ohne Punkt, in fünf Spielen für Selb (per Förderlizenz) gab Ribnitzky zwei Vorlagen.
  • vor 2 Tagen
  • Nach Zustimmung der Eisbären Berlin haben die Augsburger Panther eine weitere Partie verlegt. Das ursprünglich für den 12. Dezember 2021 angesetzte Heimspiel gegen den amtierenden Meister findet nun am Dienstag, 15. März 2022 um 19:30 Uhr im Augsburger Curt-Frenzel-Stadion statt.
  • vor 2 Tagen
  • Schwerer Schlag für die Tilburg Trappers aus der Oberliga Nord: Wie der dreimalige Oberligameister am Samstag vermeldete, muss Torhüter Ian Meierdres aufgrund von anhaltenden Verletzungsproblemen seine Karriere kurz vor seinem 33. Geburtstag mit sofortiger Wirkung beenden.
  • vor 3 Tagen
  • Der Herner EV (Oberliga Nord) hat den Vertrag mit Alexander Komov verlängert. Der 20-jährige Angreifer kam während der vergangenen Saison aus dem Nachwuchs der Schwenninger Wild Wings zum HEV und bestritt seither 43 Oberligaspiele (vier Tore, acht Assists).
  • vor 3 Tagen
  • Die Bietigheim Steelers (PENNY DEL) leihen Maximilian Menner bis Saisonende an die Bayreuth Tigers (DEL2) aus. Im bisherigen Saisonverlauf kam der 19-jährige Verteidiger ausschließlich für Bietigheims Kooperationspartner, die Selber Wölfe (DEL2), zum Einsatz (zwölf Spiele, zwei Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige