Anzeige
Anzeige
Freitag, 14. Januar 2022

Seider nicht nominiert Leon Draisaitl einziger Deutscher beim NHL-All-Star-Wochenende in Las Vegas – das weiter stattfinden soll

Leon Draisaitl wird der einzige Deutsche beim All-Star-Wochenende in Las Vegas sein.

Foto: NHL Media

Leon Draisaitl wird im Februar sein drittes All-Star Game bestreiten. Der deutsche Superstar wurde als einziger Deutscher für das Event nominiert, das am 4. und 5. Februar in Las Vegas stattfindet – und trotz mittlerweile über 100 abgesagten Spielen infolge der Pandemie weiterhin stattfinden soll. Für Draisaitl wird es dann die dritte Teilnahme sein. Es wird wieder zunächst einen Abend mit Geschicklichkeitswettbewerben geben, gefolgt von einem Drei-gegen-drei-Turnier der vier Teams der einzelnen Divisionen.

Zu den Kapitänen der vier Teams wurden Alexander Ovechkin (Washington, Metropolitan Division), Auston Matthews (Toronto, Atlantic Division), Nathan MacKinnon (Colorado, Central Division) und Draisaitls Teamkollege Connor McDavid (Pacific Division) gewählt. Die Fans hatten diese vier Akteuren bestimmen können - genauso wie nun noch jeweils vier fehlende Akteure in den folgenden Tagen. Auch hier ist aber kein weiterer deutscher Akteure nominiert.

Die vier Kader beim All-Star-Wochenende (4 Einträge)

 

Moritz Seider, der auch für einen der Kapitänsposten zur Wahl stand, ist nicht dabei. Von den Detroit Red Wings wurde Dylan Larkin nominiert. Für die Wahl "Last Men in" steht sein Rookie-Kollege Lucas Raymond bereit, der derzeit mit 30 Punkten bester Neuling ist. Auf Rang drei folgt mit 24 schon Seider.

Insgesamt wurden 40 Spieler bereits nominiert, darunter Ovechkin, für den es die achte Teilnahme ist. Claude Giroux von den Philadelphia Flyers ist zum siebten Mal dabei, Johnny Gaudreau von den Calgary Flames zum sechten Mal. Für McDavid ist es die fünfte Teilnahme. Nicht dabei sind unter anderem Sidney Crosby (Pittsburgh) oder Patrick Kane (Chicago).

Erfahrungsgemäß ändern sich die Kader durch mögliche Verletzungen bis zum Spielwochenende noch, die Pandemie könnte ebenfalls noch dafür sorgen, dass durchgewechselt wird. Maxime ist, dass von jedem Team mindestens ein Spieler an dem Event teilnimmt.


Kurznachrichtenticker

  • vor 9 Stunden
  • Defender Kevin Lengle hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC um zwei Jahre verlängert. Der 17-jährige Rechtsschütze aus dem eigenen Nachwuchs bestritt bis dato fünf Oberliga-Matches (kein Scorer-Punkt) im Trikot des Clubs aus der Südstaffel.
  • gestern
  • Der Deggendorfer SC (Oberliga Süd) konnte am Donnerstagabend eine weitere Personalie vermelden: Mit Youngster Justin Köpf (19) verlängert ein junger und talentierter Keeper seinen Vertrag bei den Niederbayern.
  • gestern
  • Mannheims David Wolf wurde nach seiner Spieldauer-Diszi im Spiel gegen Straubing aufgrund seines Checks mit dem Stock (Verstoß gegen DEL-Regel 59) für zwei Spiele gesperrt und mit einer Geldstrafe belegt. Dies gab der Disziplinarausschuss der Liga am Donnerstag bekannt.
  • gestern
  • Drei Spiele fanden in der Nacht auf Donnerstag in der NHL statt – alle ohne deutsche Beteiligung: New Jersey – Arizona 1:4, N.Y. Rangers – Toronto 6:3 und Anaheim – Colorado 0:2.
  • vor 2 Tagen
  • Mit Cody Drover hat die EG Diez-Limburg aus der Oberliga Nord einen weiteren Kontingentspieler unter Vertrag genommen und damit auf die Verletzung von Kevin Loppatto. Der 26-jährige Kanadier machte zuletzt drei Spiele für Bordeaux in der ersten französischen Liga.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige