Anzeige
Anzeige
Freitag, 14. Januar 2022

„Erstes Spiel, erster Sieg – das hört sich gut an“ Lukas Reichel gibt erfolgreiches NHL-Debüt für Chicago Blackhawks an der Seite von Patrick Kane und erhält Lob von Coach Derek King

Erfolgeiches NHL-Debüt: Lukas Reichel.

Foto: NHL Media

Erfolgreiches NHL-Debüt für Lukas Reichel: Der 19-jährige Nationalspieler feierte mit den Chicago Blackhawks in der Nacht zum Freitag einen 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen die Montreal Canadiens. Reichel, der mit der Nummer 27 spielte, erhielt 15:55 Minuten Eiszeit, davon 1:19 in Überzahl und gab drei Torschüsse ab, blieb aber ohne Scorer-Punkt. Der Schweizer Philipp Kurashev erzielte den Siegtreffer zum 3:2 nach 2:24 in der Overtime.

„Es hat wirklich unglaublich Spaß da draußen gemacht“, sagte Reichel nach dem Spiel. Traditionell durfte er vor dem Aufwärmen allein seine Runden im United Center drehen. „Erstes Spiel, erster Sieg, das hört sich ziemlich gut an.“ Das Überzahl der Blackhawks sei gut gewesen, sagte er weiter. „Ein gutes Spiel, auch ein gutes Spiel für mich würde ich sagen.“ Schon vor dem Spiel hatte er sich begeistert gezeigt: „Ein Traum wird wahr.“

Reichel spielte an der Seite von Superstar Patrick Kane, der sich vor dem Spiel noch frustriert gezeigt hatte angesichts seiner Torflaute. Er traf prompt zum ersten Mal seit 14 Spielen: „Das war gut für ihn“, sagte Coach Derek King. „Reichel hat ihm Platz verschafft. Wenn man so gut wie Kane ist, jagen einen die anderen Spieler und man ist das gewohnt. Es ist toll, wenn ein so junger Spieler wie Reichel reinkommt und versucht, Spieler von ihm fernzuhalten, damit er die Chance hat, sein Ding zu machen. Mir hat sein Spiel heute sehr gefallen.“

Wie lange Reichel, der jüngst zum Spieler der Woche in de AHL gewählt wurde (elf Tore, neun Vorlagen in 20 Saisonspielen, zuletzt sechs Punkte in zwei Partien), bei den Blackhawks verbleibt, ist unklar. Vor der Saison hatten die Blackhawks vor, ihn in der AHL beginnen zu lassen, ihn dann hoch zu ziehen und dann weiter in der AHL spielen zu lassen. Coach King hatte vor dem Spiel bereits angedeutet, dass man von diesem Plan nicht abrücken wolle. „Das hier ist ein Marathon, kein Sprint. Wir werden sehen, wie er sich macht und nach ein paar Spielen eine Entscheidung treffen.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Defender Kevin Lengle hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC um zwei Jahre verlängert. Der 17-jährige Rechtsschütze aus dem eigenen Nachwuchs bestritt bis dato fünf Oberliga-Matches (kein Scorer-Punkt) im Trikot des Clubs aus der Südstaffel.
  • gestern
  • Der Deggendorfer SC (Oberliga Süd) konnte am Donnerstagabend eine weitere Personalie vermelden: Mit Youngster Justin Köpf (19) verlängert ein junger und talentierter Keeper seinen Vertrag bei den Niederbayern.
  • gestern
  • Mannheims David Wolf wurde nach seiner Spieldauer-Diszi im Spiel gegen Straubing aufgrund seines Checks mit dem Stock (Verstoß gegen DEL-Regel 59) für zwei Spiele gesperrt und mit einer Geldstrafe belegt. Dies gab der Disziplinarausschuss der Liga am Donnerstag bekannt.
  • gestern
  • Drei Spiele fanden in der Nacht auf Donnerstag in der NHL statt – alle ohne deutsche Beteiligung: New Jersey – Arizona 1:4, N.Y. Rangers – Toronto 6:3 und Anaheim – Colorado 0:2.
  • vor 2 Tagen
  • Mit Cody Drover hat die EG Diez-Limburg aus der Oberliga Nord einen weiteren Kontingentspieler unter Vertrag genommen und damit auf die Verletzung von Kevin Loppatto. Der 26-jährige Kanadier machte zuletzt drei Spiele für Bordeaux in der ersten französischen Liga.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige