Anzeige
Anzeige
Freitag, 14. Januar 2022

Oberliga Süd am Freitag Memmingen gewinnt vorgezogenes Heimspiel gegen Höchstadt – Regensburg feiert Kantersieg in Landsberg

Jaroslav Hafenrichter sorgte mit seinem Treffer zum 3:1 für den Schlusspunkt im Memminger Heimspiel gegen Höchstadt.
Foto: imago images/Nordphoto/Hafner

Lediglich zwei Partien standen in der Oberliga Süd am Freitag auf dem Programm. Das einzige Match des vorgesehenen 29. Spieltags entschieden die Eisbären Regensburg beim Tabellenschlusslicht aus Landsberg mit 8:0 für sich. In der vom 32. Spieltag vorgezogenen Partie zwischen dem ECDC Memmingen und den Höchstadt Alligators wurden die Gastgeber ihrer Favoritenrolle gerecht und setzten sich mit 3:1 durch.

Vor der stolzen Kulisse von 925 Zuschauern am Hühnerberg erwischte Memmingen den besseren Start und ging durch Christopher Kasten im ersten Drittel in Führung. Nach dem zweiten Treffer der Gastgeber, die kurzfristig auf den erkrankten Matej Pekr verzichten mussten, durch Sergej Topol im Mittelabschnitt, brachte Jari Neugebauer Höchstadt zehn Minuten vor dem Ende erstmals auf die Anzeigetafel. Für den Schlusspunkt und die Entscheidung sorgte Jaroslav Hafenrichter 16 Sekunden vor der Schlusssirene. Die Indians feierten damit ihren sechsten Sieg in Folge.

Die Spiele in der Statistik (2 Einträge)

 

 

In einem von zahlreichen Faustkämpfen geprägten Spiel feierten die Eisbären Regensburg in Landsberg einen 8:0-Kantersieg. Die Oberpfälzer wurden von Beginn an ihrer Favoritenrolle gerecht, führten bereits nach den ersten 20 Minuten mit 3:0 und entschieden letztlich auch das dritte Aufeinandertreffen der Saison mit den Riverkings deutlich für sich. Bei den Eisbären, die im dritten Spiel in Folge ohne Gegentreffer blieben, trugen sich Nikola Gajovsky sowie Tomas Schwamberger doppelt in die Torschützenliste ein. Am kommenden Sonntag treffen die beiden Kontrahenten – dann in Regensburg – erneut aufeinander.

Sebastian Saradeth


Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Defender Kevin Lengle hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC um zwei Jahre verlängert. Der 17-jährige Rechtsschütze aus dem eigenen Nachwuchs bestritt bis dato fünf Oberliga-Matches (kein Scorer-Punkt) im Trikot des Clubs aus der Südstaffel.
  • gestern
  • Der Deggendorfer SC (Oberliga Süd) konnte am Donnerstagabend eine weitere Personalie vermelden: Mit Youngster Justin Köpf (19) verlängert ein junger und talentierter Keeper seinen Vertrag bei den Niederbayern.
  • gestern
  • Mannheims David Wolf wurde nach seiner Spieldauer-Diszi im Spiel gegen Straubing aufgrund seines Checks mit dem Stock (Verstoß gegen DEL-Regel 59) für zwei Spiele gesperrt und mit einer Geldstrafe belegt. Dies gab der Disziplinarausschuss der Liga am Donnerstag bekannt.
  • gestern
  • Drei Spiele fanden in der Nacht auf Donnerstag in der NHL statt – alle ohne deutsche Beteiligung: New Jersey – Arizona 1:4, N.Y. Rangers – Toronto 6:3 und Anaheim – Colorado 0:2.
  • vor 2 Tagen
  • Mit Cody Drover hat die EG Diez-Limburg aus der Oberliga Nord einen weiteren Kontingentspieler unter Vertrag genommen und damit auf die Verletzung von Kevin Loppatto. Der 26-jährige Kanadier machte zuletzt drei Spiele für Bordeaux in der ersten französischen Liga.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige