Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 2. Februar 2022

SVE-Führungsduo steht: Spielervereinigung: Ex-Nationalspieler Marcus Kink neuer Sprecher des Vorstands

Ex-Nationalspieler Marcus Kink ist neuer Sprecher des Vorstands der Spielervereinigung Eishockey (SVE).

Foto: imago images/Beautiful Sports

Die neuen Führungskräfte Spielervereinigung Eishockey (SVE) stehen fest: Nach der Vorstellung von Christopher Röder als neuer Geschäftsführer die SVE nun Ex-Profi Marcus Kink als neuen Sprecher des Vorstands benannt. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Spielervereinigung vom Mittwoch hervor.

Demnach übernimmt der langjährige Profi (zuletzt bei Adler Mannheim unter Vertrag) und SVE-Mitbegründer per einstimmigem Beschluss die neu geschaffene Position in der Führungsetage der Organisation. "Die Nachfolgeregelung von Alex Sulzer ist damit abgeschlossen und das Führungsteam steht nun so da, wir wir uns das gewünscht haben. Handlungsstark, kompetent, mit jeder Menge Reputation in der Eishockeyszene und mit unternehmerischem Background", sagen die SVE-Vorstände Moritz Müller und Patrick Reimer über das Duo Marcus Kink und Christopher Röder.

Marcus Kink bildet ab sofort die Schnittstelle von Vorstand zur Geschäftsführung und er wird sehr eng mit Christopher Röder zusammenarbeiten. "Wir kennen uns schon lange und wissen um die jeweiligen Stärken des anderen. Ich freue mich, dass Marcus die Position übernimmt, denn wir können und werden zusammen viel bewegen", sagt Christopher Röder.

Konkret soll Marcus Kink direkter Ansprechpartner für alle Mitglieder sein, die Organisation nach außen repräsentieren und bei sportrelevanten Themen seine Erfahrung einbringen. Insbesondere für den Austausch mit den für das deutsche Eishockey relevanten Akteuren sei die Erfahrung von Marcus Kink Gold wert, wie Christopher Röder betont: "Wir kommunizieren stetig mit der Liga und anderen Organisationen zu tagesaktuellen und strategischen Fragen rund um das Eishockey. Marcus kennt den Sport aus seiner aktiven Zeit in der DEL und Nationalmannschaft bestens und wird daher stark in die Kommunikation eingebunden sein


Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Stunden
  • Die Chicago Wolves haben den Calder Cup in der AHL gewonnen. Im fünften Finale setzte sich das Farmteam der Carolina Hurricanes bei den Springfield Thunderbirds mit 4:0 durch und gewann die Endspielserie 4:1. Josh Leivo (15 Tore und 14 Assists in 18 Spielen) wurde zum Playoff-MVP gewählt.
  • vor 4 Tagen
  • Die Kooperation zwischen dem ECDC Memmingen (Oberliga Süd) und den Ravensburg Towerstars (DEL2) wird auch in der Saison 2022/23 fortgesetzt. Welche Spieler konkret mit Förderlizenzen ausgestattet werden, legen die jeweiligen Clubverantwortlichen während der Vorbereitung fest.
  • vor 5 Tagen
  • Der Kanadier Ryan Marsh (als Assistenztrainer) sowie der ehemalige finnische Nationaltorhüter Markus Ketterer (als Torwarttrainer) verstärken in der Saison 2022/23 das Trainergespann der Schwenninger Wild Wings. Neuer Head Coach des Clubs aus der PENNY DEL ist Harold Kreis.
  • vor 7 Tagen
  • Neuer Goalie & Video Coach für die Löwen Frankfurt (PENNY DEL): Der US-Amerikaner Josh Robinson gehörte seit 2017/18 dem Trainerstab der ECHL-Teams Florida Everblades bzw. Kansas City Mavericks an. Bei den Florida Everblades arbeitete er schon mit Löwen-Goalie Jake Hildebrandt zusammen.
  • vor 8 Tagen
  • Moritz Borst wechselt fest von den Augsburger Panthern zum EV Füssen. In der vergangenen Saison bestritt der Torhüter bereits neun Spiele für den Oberligisten. Als dritter Schlussmann wird neben Borst und Benedikt Hötzinger künftig Nachwuchskeeper Clemens Wiedemann im Kader stehen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige