Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 6. April 2022

„Fühle mich seit Jahren sehr wohl" Seit 2013 im Club: Angreifer Gerrit Fauser verlängert seinen Vertrag bei den Grizzlys Wolfsburg vorzeitig bis 2025

Glückliche Gesichter zur vorzeitigen Vertragsverlängerung: Wolfsburgs Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf (61), Angreifer Gerrit Fauser (32) sowie Grizzlys-Chefcoach Mike Stewart (49; von links).
Foto: Grizzlys Wolfsburg

Gerrit Fauser hat seinen ohnehin noch bis 2023 gültigen Vertrag bei den Grizzlys Wolfsburg vorzeitig um zwei Jahre bis 2025 verlängert. Dies teilte der Hauptrundendritte der laufenden Saison der PENNY DEL am Mittwoch mit. Fauser wechselte zur Spielzeit 2013/14 von den Hannover Scorpions nach Wolfsburg und hat 484 seiner insgesamt 640 Einsätze in Deutschlands höchster Eishockeyliga im Trikot der Autostädter bestritten. Der 32-jährige Nationalstürmer verzeichnete im Oberhaus bis dato 261 Scorer-Punkte (130 Tore, 131 Assists), 26 davon (zwölf Treffer, 14 Vorlagen) in der aktuellen Saison.

„Wolfsburg ist für meine Familie und mich zum Lebensmittelpunkt geworden“, erläutert Gerrit Fauser seine vorzeitige Vertragsverlängerung. „Wir sind sehr glücklich, dass wir unsere gemeinsame Zukunft hier planen können. Ich fühle mich in der Mannschaft seit Jahren sehr wohl und bin fest davon überzeugt, dass wir unseren erfolgreichen Weg auch in den kommenden Jahren fortsetzen werden.“

 

 

Wolfsburgs Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf zeigt sich unterdessen „sehr glücklich, dass wir den Vertrag mit ‚Fausi‘ verlängern konnten. Er gehört seit Jahren zu den sehr wichtigen Stützen unserer Mannschaft. Auf dem Eis kann er in jeder Situation eingesetzt werden, das wissen wir sehr zu schätzen. Er ist jemand, der sich voll in den Dienst der Mannschaft stellt, aber in wichtigen Situationen auch vorangeht.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Die Chicago Wolves haben den Calder Cup in der AHL gewonnen. Im fünften Finale setzte sich das Farmteam der Carolina Hurricanes bei den Springfield Thunderbirds mit 4:0 durch und gewann die Endspielserie 4:1. Josh Leivo (15 Tore und 14 Assists in 18 Spielen) wurde zum Playoff-MVP gewählt.
  • vor 4 Tagen
  • Die Kooperation zwischen dem ECDC Memmingen (Oberliga Süd) und den Ravensburg Towerstars (DEL2) wird auch in der Saison 2022/23 fortgesetzt. Welche Spieler konkret mit Förderlizenzen ausgestattet werden, legen die jeweiligen Clubverantwortlichen während der Vorbereitung fest.
  • vor 5 Tagen
  • Der Kanadier Ryan Marsh (als Assistenztrainer) sowie der ehemalige finnische Nationaltorhüter Markus Ketterer (als Torwarttrainer) verstärken in der Saison 2022/23 das Trainergespann der Schwenninger Wild Wings. Neuer Head Coach des Clubs aus der PENNY DEL ist Harold Kreis.
  • vor 6 Tagen
  • Neuer Goalie & Video Coach für die Löwen Frankfurt (PENNY DEL): Der US-Amerikaner Josh Robinson gehörte seit 2017/18 dem Trainerstab der ECHL-Teams Florida Everblades bzw. Kansas City Mavericks an. Bei den Florida Everblades arbeitete er schon mit Löwen-Goalie Jake Hildebrandt zusammen.
  • vor 8 Tagen
  • Moritz Borst wechselt fest von den Augsburger Panthern zum EV Füssen. In der vergangenen Saison bestritt der Torhüter bereits neun Spiele für den Oberligisten. Als dritter Schlussmann wird neben Borst und Benedikt Hötzinger künftig Nachwuchskeeper Clemens Wiedemann im Kader stehen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige