Anzeige
Anzeige
Dienstag, 19. April 2022

Zwei PENNY DEL-Personalien ERC Ingolstadt trennt sich von Sportdirektor Larry Mitchell, Tim Regan übernimmt – Machacek bleibt in Wolfsburg

Larry Mitchell
Foto: City-Press

Der ERC Ingolstadt (PENNY DEL) trennt sich nach dem Aus in der 1. Playoff-Runde von Sportdirektor Larry Mitchell, der seit der Saison 2017/18 bei den Schanzern tätig war. Nachfolger wird Tim Regan, zuvor Mitchells Assistent und Co-Trainer des Clubs. Der 48-jährige Deutsch-Amerikaner ist seit der Spielzeit 2018/19 in diesen beiden Positionen beim ERC tätig. Davor war er bereits Trainer und Sportdirektor des SC Riessersee in der DEL2. Regan blickt außerdem auf eine lange Karriere als Spieler zurück, darunter 19 Jahre in Deutschland. „Wir danken Larry Mitchell für fünf sehr erfolgreiche Jahre beim ERC. Er hat tolle Arbeit für uns geleistet, nicht nur für die Profiabteilung, sondern auch für den Panther-Nachwuchs“, sagt ERC-Geschäftsführer Claus Liedy, „aber wir glauben, nun ist der richtige Zeitpunkt, um Veränderungen vorzunehmen.“

„Tim ist ein langjähriger, verdienter Mitarbeiter, der den ERC in allen Facetten kennt und mit dem wir gut aufgestellt sind für eine erfolgreiche Zukunft. Er wird seine Aufgabe sofort angehen und sich Gedanken über die sportliche Neuausrichtung des ERC machen“, sagt Liedy über Nachfolger Regan.

Ligakonkurrent Grizzlys Wolfsburg verkündete am Dienstag den Verbleib von Stürmer Spencer Machacek. Der gebürtige Kanadier spielt
seit 2018 im Dress der Niedersachsen. In der Hauptrunde verbuchte der Rechtsschütze mit 39 Punkten (18 Tore, 21 Assists) aus 54 Spielen in seinem insgesamt achten DEL-Jahr die bisher erfolgreichste Saison. In den fünf Viertelfinal-Duellen mit Bremerhaven erzielte der 33-Jährige zudem einen Treffer und gab eine Vorlage. „Wir wissen alle, wie wichtig Spencer mit seinem Charakter und seiner Spielweise für unsere Organisation ist. Daher sind wir sehr glücklich, dass wir seinen auslaufenden Vertrag noch einmal verlängern konnten“, so Grizzlys-Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz-Fliegauf.


Kurznachrichtenticker

  • vor 17 Stunden
  • Die Chicago Wolves haben den Calder Cup in der AHL gewonnen. Im fünften Finale setzte sich das Farmteam der Carolina Hurricanes bei den Springfield Thunderbirds mit 4:0 durch und gewann die Endspielserie 4:1. Josh Leivo (15 Tore und 14 Assists in 18 Spielen) wurde zum Playoff-MVP gewählt.
  • vor 4 Tagen
  • Die Kooperation zwischen dem ECDC Memmingen (Oberliga Süd) und den Ravensburg Towerstars (DEL2) wird auch in der Saison 2022/23 fortgesetzt. Welche Spieler konkret mit Förderlizenzen ausgestattet werden, legen die jeweiligen Clubverantwortlichen während der Vorbereitung fest.
  • vor 5 Tagen
  • Der Kanadier Ryan Marsh (als Assistenztrainer) sowie der ehemalige finnische Nationaltorhüter Markus Ketterer (als Torwarttrainer) verstärken in der Saison 2022/23 das Trainergespann der Schwenninger Wild Wings. Neuer Head Coach des Clubs aus der PENNY DEL ist Harold Kreis.
  • vor 7 Tagen
  • Neuer Goalie & Video Coach für die Löwen Frankfurt (PENNY DEL): Der US-Amerikaner Josh Robinson gehörte seit 2017/18 dem Trainerstab der ECHL-Teams Florida Everblades bzw. Kansas City Mavericks an. Bei den Florida Everblades arbeitete er schon mit Löwen-Goalie Jake Hildebrandt zusammen.
  • vor 8 Tagen
  • Moritz Borst wechselt fest von den Augsburger Panthern zum EV Füssen. In der vergangenen Saison bestritt der Torhüter bereits neun Spiele für den Oberligisten. Als dritter Schlussmann wird neben Borst und Benedikt Hötzinger künftig Nachwuchskeeper Clemens Wiedemann im Kader stehen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige