Anzeige
Anzeige
Samstag, 23. April 2022

Erste Personalentscheidungen: Pokel bleibt Cheftrainer in Straubing – Bugl kommt, Vogl, Schopper und Mulock nicht mehr im Team

Tom Pokel bleibt Cheftrainer in Straubing. Dies bestätigte der Club am Samstag auf seiner Saisonabschlussveranstaltung.

Foto: City-Press

Auf ihrer Saisonabschlussveranstaltung haben die Straubing Tigers am Samstag erste Personalentscheidungen bekanntgegeben. Die wichtigste: Tom Pokel bleibt, wie Insider bereits vorab vermeldeten, Cheftrainer und wird damit seine erfolgreiche Arbeit bei den Niederbayern fortsetzen. Bedenkzeit hat – wie schon im Vorjahr – Co-Trainer Rob Leask erhalten, der auf einen Cheftrainerposten spekuliert.

Nicht mehr zum Team der Tigers gehören – wie erwartet – Torhüter Sebastian Vogl (hat einen langfristigen Kontrakt beim EV Landshut unterschrieben), Routinier Benedikt Schopper (wird aufgrund seines künftigen Wohnortes beim Oberligisten Deggendorf als Neuzugang gehandelt) und T.J. Mulock, der in seine kanadische Heimat zurückkehren wird.

Auch einen ersten offiziellen Neuzugang stellten die Niederbayern vor. Dabei handelt es sich um U20-Nationaltorhüter Florian Bugl, wie von Eishockey NEWS bereits vor Wochen vermeldet. Der 19-Jährige kommt aus der Red Bull Hockey Akademie in Salzburg und soll bei den Tigers erstmals Luft bei den Profis schnuppern. Ob Bugl auch eine Förderlizenz für seinen Heimatclub Landshut erhält, ließ der DEL-Club in seiner Pressemitteilung offen.

Zu weiteren Entscheidungen auf dem Personalsektor vermeldeten die Straubinger am Samstag noch nichts. Zu erwarten ist allerdings, dass zahlreiche Spieler aus dem erfolgreichen Team bereits ihre Verträge verlängert haben, darunter die Verteidiger Scheid und Lampl sowie die Kontingentstürmer Leier und St. Denis. Auch Top-Stürmer Mike Connolly, der zudem den Antrag auf die deutsche Staatsbürgerschaft gestellt hat. wird den Niederbayern wohl erhalten bleiben.


Kurznachrichtenticker

  • vor 20 Stunden
  • Maximilian Hofbauer und Oberligist Rosenheim gehen getrennte Wege. Der eigentlich noch für die Saison 2022/23 gültige Kontrakt des Stürmers wurde aufgelöst. Im Vorjahr erzielte der 32-jährige Stürmer in 21 Spielen ein Tor und bereitete einen Treffer vor.
  • gestern
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 2 Tagen
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • vor 2 Tagen
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 3 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige