Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 12. Mai 2022

Überraschende Lösung: Mannheim macht mit Trio Stewart/Hecht/Goc auf Trainerposition weiter

Mit dem Trainerteam, bestehend aus den Co-Trainern Marcel Goc sowie Jochen Hecht und Bill Stewart (von links), gehen die Adler Mannheim in die Spielzeit 2022/23.

Foto: Sörli Binder

Die Adler Mannheim haben am Donnerstag ihre Entscheidung bezüglich Trainerpositionen für die neue Spielzeit bekanntgegeben und dabei durchaus für eine Überraschung gesorgt. Das Trio aus Chefcoach Bill Stewart und den Co-Trainern Marcel Goc und Jochen Hecht, das das Team bereits Ende März interimsweise übernommen hatte, wird auch kommende Saison hinter der Bande stehen.

"Bill, Marcel und Jochen haben in der vergangenen Saison eine unglaubliche Leidenschaft an den Tag gelegt und tragen den Club im Herzen. Als Gesamtpaket bringen die drei einen unglaublichen Erfahrungs- und Wissensschatz mit. Ihre professionelle und positive Arbeitseinstellung hat sich auf die Mannschaft übertragen, und die wenigen Wochen bis zum Saisonende haben klar erkennen lassen, welches Potenzial in der Mannschaft steckt", äußert sich Sportmanager Jan-Axel Alavaara zu den Gründen für die Weiterverpflichtung.

Zuletzt machten vor allem Gerüchte die Runde, wonach Ex-Trainer Geoff Ward, der zuletzt im Trainerstab der Anaheim Ducks beschäftigt war, neuer Chef in Mannheim werden würde.

Unterdessen haben die Schwenninger Wild Wings auch offiziell die Trennung von Verteidiger Maximilian Adam bestätigt. Der Linksschütze kam in der abgelaufenen Spielzeit auf fünf Score-Punkte. Als Ersatz für Adam wurde für die Defensive ja bekanntlich Alex Trivellato, zuletzt in Bozen unter Vertrag, vorgestellt.


Kurznachrichtenticker

  • vor 12 Stunden
  • Co-Trainer Marc Vorderbrüggen wird Ravensburg nach vierjähriger Tätigkeit verlassen. Die Towerstars-Clubführung und der Aufsichtsrat entsprachen der Bitte des 29-Jährigen nach einer Vertragsauflösung. Vorderbrüggen wechselt innerhalb der DEL2 zu den Bayreuth Tigers.
  • vor 16 Stunden
  • Nach dem Turnier im August in Dänemark werden die beiden darauf folgenden Eishockey-Weltmeisterschaften der Frauen in Kanada (2023) und den USA (2024) ausgetragen, voraussichtlich jeweils wieder im Frühling.
  • vor 17 Stunden
  • Frederick Otto ist neuer 1. Vorsitzender des Herforder EV (Oberliga Nord) und tritt damit die Nachfolge von Tobias Schumacher an, der von diesem Posten zurücktrat, um in das Amt des 1. Kassierers gewählt werden zu können. Neu im Vorstandsteam sind zudem Sven Johannhardt und Sabine Richter.
  • vor 17 Stunden
  • Zum ersten Mal nehmen die Nürnberg Ice Tigers (PENNY DEL) in diesem Jahr am Vinschgau Cup im IceForum Latsch in Südtirol teil. Auf Einladung des ERC Ingolstadt wird das Team von Tom Rowe am 27. und 28. August die beiden Turnierspiele bestreiten. Die weiteren Cup-Teilnehmer werden noch vermeldet.
  • vor 18 Stunden
  • Die IIHF-Weltmeisterschaft 2023 Division IA wird vom 29. April bis 5. Mai in Nottingham (Großbritannien) ausgetragen. Die in Finnland abgestiegenen Briten um Trainer Peter Russell werden somit der IA-WM-Gastgeber. Die Division IB wird in Estland (Tallinn) ausgetragen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige