Anzeige
Anzeige
Freitag, 13. Mai 2022

Die WM-Matches am Freitag Favoritensiege zum Auftakt: Finnland startet mit 5:0 über Norwegen, USA gegen Lettland früh in der Erfolgsspur, Slowakei schlägt Frankreich

Olympiasieger und WM-Gastgeber Finnland startete erfolgreich ins Heimturnier.
Foto: Andreas Robanser

UPDATE (22:15 Uhr): Die Slowakei ist mit einem Pflichtsieg gegen Frankreich in die A-Weltmeisterschaft 2022 gestartet. Beim 4:2-Erfolg über den Turnier-Nachrücker verspielte der Olympia-Bronzemedaillengewinner allerdings einen zwischenzeitlichen 2:0-Vorsprung, bevor Samuel Takac die Slowaken kurz vor der zweiten Drittelpause wieder in Führung brachte (39.) und Doppeltorschütze Pavol Regenda per Empty-Net-Goal den Endstand herstellte. Beide Teams sind in der Gruppe A (Helsinki) Gegner der deutschen Mannschaft.

In der Gruppe B (Tampere) gelang den USA unterdessen ein 4:1-Auftaktsieg gegen Lettland. Die Nordamerikaner waren dabei trotz der einen oder anderen guten Gelegenheit für die Balten unter dem Strich das deutlich bessere Team und gewannen auch in der Höhe nicht unverdient. Drei Tore innerhalb von viereinhalb Spielminuten im ersten Drittel brachten die USA frühzeitig in die Erfolgsspur. Die Letten hingegen schafften durch Andris Dzerins im Schlussabschnitt lediglich den Ehrentreffer in Überzahl.

Die Partien in der Statistik (3 Einträge)

 


In der Gruppe B ließ Olympiasieger Finnland beim stimmungsvollen Heim-Auftakt in Tampere Norwegen am Freitagabend vor über 11.000 Fans keine Chance. Bereits nach 40 Minuten war die Partie beim Stand von 3:0 für Team Suomi vorentschieden, nach 60 gespielten Minuten stand ein klares 5:0 für den WM-Gastgeber auf der Anzeigetafel. Torhüter Jussi Olkinuora durfte sich nach nur 20 Saves an einem ruhigen Tag über einen Shutout freuen. Mit einem Treffer und zwei Vorlagen war Toni Rajala vom EHC Biel (Schweiz) der Mann der Partie in Sachen Offensive.

Sebastian Groß/Stefan Wasmer


Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Co-Trainer Marc Vorderbrüggen wird Ravensburg nach vierjähriger Tätigkeit verlassen. Die Towerstars-Clubführung und der Aufsichtsrat entsprachen der Bitte des 29-Jährigen nach einer Vertragsauflösung. Vorderbrüggen wechselt innerhalb der DEL2 zu den Bayreuth Tigers.
  • vor 16 Stunden
  • Nach dem Turnier im August in Dänemark werden die beiden darauf folgenden Eishockey-Weltmeisterschaften der Frauen in Kanada (2023) und den USA (2024) ausgetragen, voraussichtlich jeweils wieder im Frühling.
  • vor 16 Stunden
  • Frederick Otto ist neuer 1. Vorsitzender des Herforder EV (Oberliga Nord) und tritt damit die Nachfolge von Tobias Schumacher an, der von diesem Posten zurücktrat, um in das Amt des 1. Kassierers gewählt werden zu können. Neu im Vorstandsteam sind zudem Sven Johannhardt und Sabine Richter.
  • vor 17 Stunden
  • Zum ersten Mal nehmen die Nürnberg Ice Tigers (PENNY DEL) in diesem Jahr am Vinschgau Cup im IceForum Latsch in Südtirol teil. Auf Einladung des ERC Ingolstadt wird das Team von Tom Rowe am 27. und 28. August die beiden Turnierspiele bestreiten. Die weiteren Cup-Teilnehmer werden noch vermeldet.
  • vor 17 Stunden
  • Die IIHF-Weltmeisterschaft 2023 Division IA wird vom 29. April bis 5. Mai in Nottingham (Großbritannien) ausgetragen. Die in Finnland abgestiegenen Briten um Trainer Peter Russell werden somit der IA-WM-Gastgeber. Die Division IB wird in Estland (Tallinn) ausgetragen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige