Anzeige
Anzeige
Samstag, 28. Mai 2022

Sturm gegen Draisaitl Siegtor sechs Sekunden vor dem Ende: Colorado gewinnt Serie gegen St. Louis und erwartet nun Edmonton im Conference Finale

Darren Helm erzielte das Siegtor für die Colorado Avalanche sechs Sekunden vor dem Ende.

Foto: NHL Media

Die Colorado Avalanche ist der Gegner von Leon Draisaitl und den Edmonton Oilers im Conference-Finale der NHL. Die Avalanche setzte sich in der Nacht zum Samstag mit 3:2 bei den St. Louis Blues durch und gewann die Serie mit 4:2. Das Siegtor erzielte Darren Helm sechs Sekunden vor dem Ende.

Justin Faulk hatte die Blues eine Minute vor dem Ende des ersten Drittels mit 1:0 in Führung gebracht, J.T. Compher staubte in der 26. Minute zum 1:1 ab. Erneut gingen die Blues in Führung: Jordan Kyrou schloss einen Zwei-auf-eins-Konter in der 30. Minuten zum 2:1 ab – Kyrous siebter Playoff-Treffer. Die Blues hatten die Chance auf das 3:1 doch Josh Manson rettete für seinen geschlagenen Torhüter Darcy Kuemper

Erneut Compher gelang in der 51. Minute im Powerplay der Ausgleich und dann kam in den Schlusssekunden der große Auftritt von Darren Helm. Er nahm den Puck von der Seitenbande und drosch ihn per Schlagschuss an Ville Husso vorbei. Sein erster Playoff-Treffer war gleichzeitig das entscheidende Tor.

Schon jetzt hat die NHL den Spielplan festgelegt. Die Serie zwischen den Avalanche und den Oilers startet in der Nacht auf Mittwoch um 2 Uhr. Die zweite Serie, in der die Tampa Bay Lightning noch auf ihren Gegner warten (Carolina führt mit 3:2 gegen die New York Rangers), startet in der Nacht auf Donnerstag. Gespielt wird immer abwechselnd.

Fest steht damit auch, dass wieder ein deutscher Spieler die Chance bekommen wird, um den Stanley Cup zu spielen. Allerdings hat Nico Sturm seit Spiel 2 der Serie gegen die Blues nicht mehr gespielt.


Kurznachrichtenticker

  • vor 14 Stunden
  • Die Chicago Wolves haben den Calder Cup in der AHL gewonnen. Im fünften Finale setzte sich das Farmteam der Carolina Hurricanes bei den Springfield Thunderbirds mit 4:0 durch und gewann die Endspielserie 4:1. Josh Leivo (15 Tore und 14 Assists in 18 Spielen) wurde zum Playoff-MVP gewählt.
  • vor 4 Tagen
  • Die Kooperation zwischen dem ECDC Memmingen (Oberliga Süd) und den Ravensburg Towerstars (DEL2) wird auch in der Saison 2022/23 fortgesetzt. Welche Spieler konkret mit Förderlizenzen ausgestattet werden, legen die jeweiligen Clubverantwortlichen während der Vorbereitung fest.
  • vor 5 Tagen
  • Der Kanadier Ryan Marsh (als Assistenztrainer) sowie der ehemalige finnische Nationaltorhüter Markus Ketterer (als Torwarttrainer) verstärken in der Saison 2022/23 das Trainergespann der Schwenninger Wild Wings. Neuer Head Coach des Clubs aus der PENNY DEL ist Harold Kreis.
  • vor 7 Tagen
  • Neuer Goalie & Video Coach für die Löwen Frankfurt (PENNY DEL): Der US-Amerikaner Josh Robinson gehörte seit 2017/18 dem Trainerstab der ECHL-Teams Florida Everblades bzw. Kansas City Mavericks an. Bei den Florida Everblades arbeitete er schon mit Löwen-Goalie Jake Hildebrandt zusammen.
  • vor 8 Tagen
  • Moritz Borst wechselt fest von den Augsburger Panthern zum EV Füssen. In der vergangenen Saison bestritt der Torhüter bereits neun Spiele für den Oberligisten. Als dritter Schlussmann wird neben Borst und Benedikt Hötzinger künftig Nachwuchskeeper Clemens Wiedemann im Kader stehen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige