Anzeige
Anzeige
Dienstag, 20. September 2022

Drei Verteidiger-Größen machen Schluss Langjähriger Bruins-Kapitän Zdeno Chara beendet seine Karriere mit 45 Jahren – Auch Subban und „Ironman" Yandle hören auf

Triumph: Zdeno Chara im Jahr 2011 mit dem Stanley Cup.
Foto: imago images/Icon Sportswire

Zdeno Chara beendet seine aktive Eishockeylaufbahn im Alter von 45 Jahren. Der Slowake teilte seine Entscheidung am Dienstag in den sozialen Netzwerken mit. Chara avancierte insbesondere als langjähriger Kapitän der Boston Bruins zu einer NHL-Legende und unterzeichnete nun auch einen symbolischen Eintagesvertrag bei der Organisation aus dem US-Bundesstaat Massachusetts, um als Bruin zurücktreten zu können. Zuletzt verteidigte der 2,05-Meter-Mann jeweils eine Saison lang im Trikot der New York Islanders sowie der Washington Capitals.

Bei den Islanders hatte Charas NHL-Karriere in der Spielzeit 1997/98 auch begonnen, bevor der Drittrundendraftpick des Jahres 1996 im Sommer 2021 zu den Ottawa Senators getradet wurde und 2006 als Free Agent nach Boston wechselte. Dort blieb Chara bis 2020. Mit den Bruins gewann der zweimalige Vizeweltmeister in der Saison 2010/11 den Stanley Cup, zwei Jahre zuvor war Chara zum besten Verteidiger der National Hockey League gekürt worden. Der sechsmalige All-Star beendet seine Laufbahn mit 1.680 Hauptrundeneinsätzen (680 Scorer-Punkte), mehr Matches hat kein Defender in der langen Historie der NHL absolviert. Hinzu kamen für Chara exakt 200 Playoff-Partien (70 Torbeteiligungen).

Auch P.K. Subban hat einen Schlussstrich unter seine aktive Karriere gezogen. Der 33-Jährige glänzte insbesondere im Trikot der Montréal Canadiens, die Subban 2007 in der zweiten Runde gedraftet hatten. Als Habs-Profi gewann der extrovertierte Rechtsschütze 2013 die Norris Trophy für den besten Verteidiger der NHL sowie 2014 Olympia-Gold mit Kanada. Später spielte Subban für die Nashville Predators und zuletzt für die New Jersey Devils, insgesamt stand er 930 Mal (529 Scorer-Punkte) in der stärksten Liga der Welt auf dem Eis.

Mit Keith Yandle hat am Dienstag zudem ein dritter langjähriger NHL-Verteidiger das Ende seiner aktiven Laufbahn bekanntgegeben. Der 36-jährige Ex-Profi der Phoenix beziehungsweise Arizona Coyotes, New York Rangers, Florida Panthers und Philadelphia Flyers ist mit 989 aufeinanderfolgenden Einsätzen ohne verpasstes Match der "Ironman"-Rekordhalter der Liga-Historie. Die Serie endete erst Anfang April dieses Jahres, als Philadelphias Coach Mike Yeo den US-Amerikaner auf die Tribüne setzte. Yandle, wie Chara und Subban ein mehrmaliger All-Star, schließt seine Karriere mit insgesamt 1.167 NHL-Partien (655 Scorer-Punkte) ab.

Stefan Wasmer


Kurznachrichtenticker

  • vor 23 Stunden
  • Neuzugang Tyler Gaudet wird den Adlern Mannheim bis auf Weiteres fehlen. Der 29-jährige Angreifer verletzte sich am Sonntag beim Heimsieg gegen Bietigheim. Eine genaue Diagnose will der Erstligist in den kommenden Tagen vermelden, sobald Gaudet nochmals von einem Spezialisten untersucht wurde.
  • gestern
  • Verteidiger Leonhard Günther (23) von den Füchsen Duisburg hat sich am Sonntag bei der 2:10-Heimpleite gegen Krefeld einen Waden- sowie Sprunggelenkbruch zugezogen und wird dem Oberligaaufsteiger auf unbestimmte Zeit fehlen.
  • gestern
  • Jens Baxmann bleibt ein Teil der Lausitzer Füchse. Der 37-Jährige beginnt ein Fernstudium mit Fachrichtung Sportmanagement und wird den praktischen Teil beim DEL2-Club absolvieren. Zudem fungiert der langjährige Erstliga-Profi und siebenfache deutsche Meister als Sportlicher Berater in Weißwasser.
  • vor 2 Tagen
  • Langfristige Ausfälle in der PENNY DEL: Kölns Ryan Stanton hat das sich das Handgelenk gebrochen und fällt sechs bis acht Wochen aus. Nürnberg muss für unbestimmte Zeit auf Charlie Jahnke wegen eines Unterarmbruchs verzichten.
  • vor 2 Tagen
  • Die Kassel Huskies aus der DEL2 müssen voraussichtlich vier bis sechs Wochen lang auf Tomas Sykora verzichten. Der 32-jährige Angreifer hat sich beim 4:3-Shootout-Sieg in Dresden am Freitag eine Oberkörperverletzung zugezogen. Sykora traf an den ersten drei Spieltagen einmal.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige