Anzeige
Anzeige
Montag, 10. Oktober 2022

Sperren ausgesprochen: Ingolstadts Justin Feser und Kölns Moritz Müller vom Disziplinarausschuss nachträglich bestraft

Justin Feser vom ERC Ingolstadt wurde vom DEL-Disziplinarausschuss für drei Spiele gesperrt.

Foto: imago images/Johannes Traub

Der ERC Ingolstadt muss in den kommenden Partien auf Justin Feser verzichten. Der Stürmer wurde vom Disziplinarausschuss der PENNY DEL im Nachgang an das Auswärtsspiel der Panther vom Sonntag bei der Düsseldorfer EG für drei Spiele gesperrt. Gemäß Disziplinarordnung der DEL wurde gegen den 30-Jährigen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Feser hat im Spiel Düsseldorf gegen Ingolstadt einen Stockschlag gegen einen Gegenspieler ausgeführt.

In der Begründung des Disziplinarausschusses vom Montag heißt es: "Nach Würdigung der Beweismittel ist der Disziplinarausschuss der Ansicht, dass Feser einen Stockschlag gemäß Regel 61 ausführt. Der Ausschuss hält eine Sperre von drei Spielen nebst Geldstrafe für angemessen.“

Gleichzeitig bestrafte der Disziplinarausschuss nachträglich Kölns Kapitän Moritz Müller. Der Verteidiger erhielt eine Sperre für zwei Spiele und eine Geldstrafe. In der Begründung des Ausschusses heißt es: "Gemäß Disziplinarordnung der DEL ist gegen den Spieler Moritz Müller von den Kölner Haien ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Der Spieler hat im Spiel Köln gegen Straubing am 09.10.2022 einen Cross-Check gegen den Kopf und Nackenbereich eines Gegenspielers ausgeführt haben. Nach Würdigung der Beweismittel ist der Disziplinarausschuss der Ansicht, dass Müller einen Cross-Check gemäß Regel 59 ausführt. Der Ausschuss hält eine Sperre von zwei Spielen nebst Geldstrafe für angemessen."


Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Daniel Schwamberger von den Selber Wölfen wurde am vergangenen Freitag beim Spiel in Landshut von einem Puck getroffen, hat sich dabei eine schwere Gesichtsverletzung zugezogen und fällt somit bis auf Weiteres aus. Dies gab der DEL2-Club am Montag bekannt.
  • vor 20 Stunden
  • Nach seinem Trade zu den New York Islanders hat der ehemalige Kapitän der Vancouver Canucks, Bo Horvat, einen neuen Vertrag über acht Jahre und jährlich 8,5 Mio. US-Dollar unterschrieben. Damit sollte Horvat auf Dauer eines der Gesichter der Isles-Franchise bleiben.
  • vor 2 Tagen
  • Kevin Gaudet, Trainer der Hannover Scorpions, hat sich nach seinem Kreislaufproblemen am Freitag wieder zurückgemeldet. Untersuchungen im Krankenhaus hätten keine Auffälligkeiten zu Tage gebracht. Er stieg am Samstag schon wieder in den Trainingsbetrieb ein.
  • vor 3 Tagen
  • Tamas Kanya erhält eine Förderlizenz für die EXA IceFighters Leipzig. Der Stürmer, der aufgrund von zwei schwerwiegenden Verletzungen bislang nur acht Saisonspiele für Crimmitschau (DEL2) bestritt, soll nach seiner Pause vorerst beim Kooperationspartner in der Oberliga Nord Spielpraxis sammeln.
  • vor 3 Tagen
  • Die ESC Wohnbau Moskitos Essen müssen bis Saisonende auf Tim Junge verzichten. Wie der Nord-Oberligist am Freitag mitteilte, hat sich der 21-jährige Verteidiger einen Kahnbeinbruch zugezogen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige