Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 27. Oktober 2022

Weiterer langfristiger Ausfall: Ingolstadt: Nach Brian Gibbons fehlt nun auch Justin Feser mehrere Monate

Justin Feser steht dem ERC Ingolstadt rund drei Monate nicht zur Verfügung.

Foto: imago images/Eibner

Der ERC Ingolstadt muss Brian Gibbons einen weiteren langfristigen Ausfall verkraften. Justin Feser hat nach Clubangaben vom Donnerstag eine "Oberkörperverletzung" erlitten und wird den Panthern rund drei Monate nicht zur Verfügung stehen.

Wie der ERC Ingolstadt in einer Pressemitteilung erklärt, stehe nach eingehenden Untersuchungen nun fest, dass die Schwere der Verletzung, die sich der 30-Jährige im Auswärtsspiel bei den Schwenninger Wild Wings am vergangenen Freitag zugezogen hatte, eine längere Pause nach sich zieht. Der Stürmer startete stark in die neue Saison und verbuchte in seinen bisher neun Einsätzen acht Zähler (vier Tore, vier Vorlagen).

"Wir wünschen Justin eine schnelle Genesung und hoffen darauf, ihn schnellstmöglich wieder auf dem Eis sehen zu können. Dass wir mit ihm und Brian Gibbons innerhalb von wenigen Tagen zwei so schwerwiegende und langfristige Ausfälle auf der Center-Position hinnehmen müssen, trifft uns sehr hart", wird Sportdirektor Tim Regan in der Pressemitteilung zitiert.

Gleichzeitig fügt Regan an: "Wir haben aber Spieler in unseren Reihen, die in dieser Saison schon bewiesen haben, dass sie in die Bresche springen können. Nichtsdestotrotz sondieren wir den Markt intensiv nach einer Verstärkung. Aber: Wir werden keinen Schnellschuss machen. Der Stürmer, den wir unter Vertrag nehmen, soll kein Ergänzungsspieler sein, sondern die Qualität haben, eine Top-Sechs-Rolle in unserer Offensive auszufüllen und er muss spielerisch sowie charakterlich ins Team passen."

Nach Informationen örtlicher Medien wollen die Ingolstädter jetzt nicht nur einen Kontingentspieler, sondern auch einen weiteren Akteur mit deutschen Pass nachverpflichten.


Notizen

  • vor 14 Stunden
  • Marco Sturm ist mit seinen Ontario Reign aus den Playoffs in der AHL ausgeschieden. Sein Team verlor auch Spiel 3 der Best-of-five-Serie (Finale Pacific Division) gegen gegen die Coachella Valley Firebirds, diesmal mit 2:3.
  • vor 3 Tagen
  • Gergely Majoross, zuletzt in der DEL2 bei den Ravensburg Towerstars als Cheftrainer an der Bande, ist neuer Head Coach der ungarischen Nationalmannschaft. Majoross wurde in Ravensburg nach einer Saison (Aus im Viertelfinale) entlassen und durch Bo Subr ersetzt.
  • vor 5 Tagen
  • Frank Gentges bleibt Cheftrainer der Ratinger Ice Aliens in der Regionalliga West. In den ersten beiden Spielzeiten unter ihm als Chef an der Bande wurden die Ice Aliens zweimal Hauptrunden-Sieger und standen in beiden Jahren im Playoff-Endspiel. 2024 wurde Ratingen Meister.
  • vor 5 Tagen
  • Rangers-Kapitän Jacob Trouba hat den Mark Messier NHL Leadership Award erhalten. Dieser geht an den Spieler mit den größten Führungsqualitäten für eine Mannschaft, auf und abseits des Eises. Mit der Auszeichnung wird auch sein Einsatz für die Rangers-Community gewürdigt.
  • vor 10 Tagen
  • Red Bull Salzburg hat am Freitagvormittag bestätigt, dass U20-Nationalspieler Philipp Sinn, der 2022/23 bereits zwei DEL-Spiele für München absolviert hat, in Salzburg bleibt. Er absolvierte 49 Spiele für den österreichischen Meister (zehn Punkte) und spielte auch neunmal für die Hockey Juniors.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige