Anzeige
Anzeige
Dienstag, 22. November 2022

Verbleib beim Erstligisten Markus Vikingstad unterzeichnet bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven einen neuen Zweijahresvertrag

Markus Vikingstad (Nummer 37) stürmt mindestens bis zum Ende der Saison 2024/25 für die Fischtown Pinguins Bremerhaven.
Foto: imago images/Eibner-Pressefoto/Sven Lägler

Markus Vikingstad wird auch in den kommenden beiden Spielzeiten für die Fischtown Pinguins auf dem Eis stehen. Wie der Club aus der PENNY DEL am Dienstag mitteilte, hat der Norweger seinen Vertrag in Bremerhaven um zwei Jahre verlängert. Der 23-jährige Angreifer wechselte im Sommer 2021 von den Stavanger Oilers aus seinem Heimatland zu den Nordseestädtern und bestritt bis dato 81 DEL-Spiele. Dabei erzielte er zehn Treffer und lieferte 14 Assists.

Bremerhavens Trainer Thomas Popiesch sagte zum Verbleib des norwegischen Nationalspielers: „Markus ist ein wirklich talentierter Spieler, der sich in unserer Mannschaft wirklich toll entwickelt hat. Er wird auch weiterhin alle Unterstützung bekommen, um die nächsten Schritte in seiner Karriere zu machen und wir sind uns sicher, dass er diese auch nutzen wird.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Der SC Riessersee trennt sich mit sofortiger Wirkung von den Spielern Simon Gerstmeir und Lukas Koziol. Die gab der Club aus der Oberliga Süd am Donnerstag bekannt. Beide Verträge wurden aus unterschiedlichen Gründen in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.
  • vor 9 Stunden
  • Verteidiger Markus Jänichen beendet mit sofortiger Wirkung sein Engagement bei den HC Landsberg Riverkings in der Oberliga Süd. "Der Zeitpunkt ist natürlich mehr als ungünstig, leider ging es nicht anders", sagt der Lehrer, bei dem sich eine neue berufliche Situation ergeben hat.
  • vor 9 Stunden
  • Stürmer Jayden Schubert von den Hannover Indians wurde nachträglich für insgesamt drei Meisterschaftsspiele der Oberliga Nord vom DEB gesperrt.
  • vor 16 Stunden
  • Süd-Oberligist Passau Black Hawks hat die Verträge mit Levin Vöst und Jonas Franz aufgelöst. Für beide Spieler sei der Aufwand Oberliga-Eishockey zu spielen und gleichzeitig ihren Berufen nachzugehen, nicht mehr vereinbar gewesen, teilte der Club mit.
  • gestern
  • Bei Laura Kluge (ECDC Memmingen) ist eine alte Verletzung wieder aufgebrochen, weshalb sich die 26-jährige Angreiferin einer Operation unterziehen muss. Kluge wird rund sechs Monate ausfallen und damit auch der deutschen Frauen-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Kanada im April fehlen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige