Anzeige
Anzeige
Dienstag, 7. März 2023

Verbleib beim DEL2-Club Verletzter Torhüter Patrik Cerveny verlängert beim EHC Freiburg bis zum Ende der Saison 2023/24

Patrik Cerveny bleibt dem EHC Freiburg eine weitere Saison erhalten.
Foto: imago images/Beautiful Sports/ G. Hubbs

Der aktuell verletzte Patrik Cerveny wird auch in der Saison 2023/24 im Trikot des EHC Freiburg auf dem Eis stehen. Wie der DEL2-Club am Dienstag mitteilte, hat der 26-jährige Torhüter seinen Vertrag im Breisgau um ein Jahr verlängert. Der Deutsch-Tscheche wechselte im Sommer 2021 von den Schwenninger Wild Wings (PENNY DEL) nach Freiburg und kam seither zu 79 Ligaeinsätzen für die Wölfe. In der laufenden Spielzeit, die für Freiburg am Mittwoch mit dem ersten Pre-Playoff-Spiel gegen die Lausitzer Füchse ihre Fortsetzung findet, wird Cerveny verletzungsbedingt aller Voraussicht nicht mehr zum Einsatz kommen.

Freiburgs Sportdirektor und momentaner Trainer Peter Salmik erklärte zur Verlängerung des Linksfängers: „Patrik gehört zweifelsohne zu den besten Torhütern der Liga. Wir freuen uns, dass er sich langfristig für unseren Weg entschieden hat und sind wirklich glücklich darüber, die Zusammenarbeit vorzeitig verlängern zu können. Mit seinen vielen Stärken hat er uns als wichtiger Rückhalt viele Punkte gesichert und ich bin davon überzeugt, dass er das auch in der Zukunft weiter so tun wird.“ Cerveny selbst sagte zu seinem Verbleib im Breisgau: „Ich bin wirklich unheimlich froh weiter für die Wölfen zu spielen. Freiburg ist für mich zu meiner zweiten Heimat geworden und ich bin hier in allen Belangen mehr als glücklich. Nach meiner Verletzung werde ich noch stärker zurückkommen und gemeinsam mit der gesamten Mannschaft in der kommenden Saison den nächsten Schritt gehen.“


Notizen

  • vor 2 Tagen
  • Frank Gentges bleibt Cheftrainer der Ratinger Ice Aliens in der Regionalliga West. In den ersten beiden Spielzeiten unter ihm als Chef an der Bande wurden die Ice Aliens zweimal Hauptrunden-Sieger und standen in beiden Jahren im Playoff-Endspiel. 2024 wurde Ratingen Meister.
  • vor 2 Tagen
  • Rangers-Kapitän Jacob Trouba hat den Mark Messier NHL Leadership Award erhalten. Dieser geht an den Spieler mit den größten Führungsqualitäten für eine Mannschaft, auf und abseits des Eises. Mit der Auszeichnung wird auch sein Einsatz für die Rangers-Community gewürdigt.
  • vor 7 Tagen
  • Red Bull Salzburg hat am Freitagvormittag bestätigt, dass U20-Nationalspieler Philipp Sinn, der 2022/23 bereits zwei DEL-Spiele für München absolviert hat, in Salzburg bleibt. Er absolvierte 49 Spiele für den österreichischen Meister (zehn Punkte) und spielte auch neunmal für die Hockey Juniors.
  • vor 7 Tagen
  • Das Gerüst der U23-Perspektivspieler der Augsburger Panther für die kommende Saison steht. Die Verträge der jungen Stürmer Justin Volek, Moritz Elias, Marco Niewollik und Christian Hanke sowie des U23-Verteidigers Leon van der Linde wurden verlängert.
  • vor 8 Tagen
  • Frankreich verbleibt als einziger Bewerber für die Ausrichtung der WM 2028, die am 24. Mai vergeben wird. Der Verband Kasachstan hat laut IIHF seine Kandidatur zurückgezogen. Das asiatische Land war bereits um die WM 2027 angetreten, dort aber in der Abstimmung Deutschland unterlegen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige