Anzeige
Anzeige
Montag, 13. März 2023

Bogen weit überspannt: Frankfurt ergreift vertragsrechtliche Maßnahmen gegen "Rüpel" Ryan Olsen

Nach seiner dritten langen Sperre und weiteren disziplinarischen Verfehlungen haben nun die Löwen Frankfurt vertragsrechtliche Maßnahmen gegen Ryan Olsen eingeleitet.

Foto: City-Press

Da hat wohl einer den Bogen weit überspannt. Nach der dritten langen Sperre gegen Ryan Olsen in dieser Spielzeit sehen sich nun auch die Löwen Frankfurt unter Zugzwang. Wie der Club aus der PENNY DEL am Montag mitteilte, wurde der Stürmer unter anderem mit sofortiger Wirkung freigestellt.

In der offiziellen Pressemitteilung der Hessen heißt es: "Aufgrund der in der letzten Woche durch die Ligagesellschaft verhängten Strafe (Sperre von zehn Sielen, Anm. d. Redaktion) wegen eines rücksichtslosen Stockstiches gegen einen Spieler der Düsseldorfer EG abseits des Spielgeschehens sowie seines im Anschluss daran nicht akzeptablen Verhaltens abseits des Eises hat sich der Club dazu entschieden, weitgehende vertragsrechtliche Maßnahmen gegen Ryan Olsen zu ergreifen. Durch sein Verhalten hat der Spieler mehrfach in grober Weise gegen seine arbeitsrechtlichen Pflichten verstoßen und dem Ansehen seines Arbeitgebers, den Löwen Frankfurt, geschadet.“

Der Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen läuft ohnehin in Frankfurt Ende April aus. Offenbar aber hat der Kanadier mit deutschem Pass aber längst einen neuen Arbeitgeber gefunden. Wie der bestens informiert Twitter-User "RinkRat“ schon vor Wochen vermeldete, soll Olsen künftig für die Eisbären Berlin auflaufen, die sich damit offenbar schon wieder ein Problem aufgehalst haben.


Notizen

  • gestern
  • Der neue Assistenztrainer der Augsburger Panther heißt Thomas Dolak (Eishockey NEWS berichtete in Print vorab). Dolak war zuletzt Cheftrainer der Düsseldorfer EG, nun verstärkt er das Trainerteam der Fuggerstädter um Ted Dent, Dennis Endras und Simon Sengele.
  • gestern
  • Die Tölzer Löwen (Oberliga Süd) kooperieren künftig mit dem EHC Klostersee (Bayernliga). Der junge Tölzer Schlussmann Joshua Baron (21) erhält dabei eine Förderlizenz und soll als Nummer eins in Grafing Spielpraxis sammeln.
  • vor 3 Tagen
  • Als erster Club in der PENNY DEL werden die Eisbären Berlin künftig Spiele mit einem 360°-LED-Bandensystem bestreiten. Ab der kommenden Spielzeit 2024/25 wird die Uber Arena mit rundumlaufenden LED-Banden ausgestattet.
  • vor 4 Tagen
  • Sebastian Jones ist neuer Bundestrainer der deutschen U18-Frauen-Nationalmannschaft. Der ehemalige Profi (u. a. für die Kassel Huskies und Iserlohn Roosters aktiv) wird das Team erstmals im kommenden Juli beim Lehrgang in Füssen betreuen.
  • vor 4 Tagen
  • Der US-amerikanische Routinier Andrew Rowe (zuletzt ERC Ingolstadt/PENNY DEL) wechselt zum EC Red Bull Salzburg in die ICE Hockey League.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige