Anzeige
Anzeige
Dienstag, 18. April 2023

Personalien aus PENNY DEL/DEL2 Mannheim bestätigt Fischbuch-Verpflichtung, auch Mebus' Wechsel nach Düsseldorf offiziell – Straubing macht Clarke-Verpflichtung publik, Augsburg holt van der Linde

Seite gewechselt: Hier jubelt Daniel Fischbuch (29) noch im Düsseldorfer Trikot gegen Mannheim, doch künftig wird der deutsche Nationalspieler selbst für die Adler stürmen.
Foto: AS Sportfoto/Sörli Binder

UPDATE (16.30 Uhr): Sie war bereits seit geraumer Zeit ein offenes Geheimnis, nun haben die Adler aus Mannheim die Verpflichtung von Daniel Fischbuch (29) bestätigt. Der Nationalstürmer wechselt innerhalb der PENNY DEL von der Düsseldorfer EG in die Quadratestadt und erhält in Mannheim einen Zweijahresvertrag. Fischbuch verzeichnete in der Saison 2022/23 bei 63 Liga-Einsätzen 43 Scorer-Punkte (19 Treffer, 24 Assists), insgesamt kommt der Rechtsschütze im deutschen Oberhaus auf 574 Partien sowie 267 Torbeteiligungen (105 Treffer, 162 Vorlagen) für die DEG, Nürnberg sowie die Eisbären Berlin.

„Daniel ist läuferisch sehr stark, verfügt über einen guten und platzierten Schuss und hat gezeigt, dass er unter anderem auch das Powerplay an der blauen Linie steuern kann. Zudem hat er bewiesen, dass er Verantwortung übernimmt und stets im Sinne der Mannschaft auftritt“, beschreibt Mannheims Sportmanager Jan-Axel Alavaara den ehemaligen Jungadler. Fischbuch selbst spricht derweil von einer „unglaublichen Ehre, dass ich künftig mit einem derart großen Traditionsclub um die Meisterschaft spielen darf".

Ebenfalls offiziell ist seit Dienstagmittag der Wechsel von Oliver Mebus. Den 30-jährigen Verteidiger zieht es innerhalb der PENNY DEL von den Nürnberg Ice Tigers zur Düsseldorfer EG, im Rheinland hat Mebus bis 2026 unterschrieben. Der 2,05-Meter-Mann hat insgesamt 479 Erstligaeinsätze (101 Scorer-Punkte) in den Trikots von Nürnberg und Krefeld in seiner Vita stehen.

„Als sich die Möglichkeit ergab, Olli Mebus zu verpflichten, mussten wir nicht lange nachdenken. Wir kennen ihn seit vielen Jahren und bekommen einen sehr erfahrenen und verlässlichen Verteidiger. Neben seinen Fähigkeiten auf dem Eis wird er unsere Mannschaft auch mit seiner Einstellung und seinem Charakter als Führungspersönlichkeit bereichern", zeigt sich DEG-Sportdirektor Niki Mondt überzeugt, während sich Mebus selbst darauf freut, „wieder in meiner Heimat spielen und leben zu können".

Die Augsburger Panther haben unterdessen Leon van der Linde verpflichtet. Der 20-jährige Verteidiger wechselt vom ESV Kaufbeuren, für den der Linksschütze insgesamt 74 Zweitligamatches (kein Tor, zwölf Assists) bestritten hat, zum Hauptrundenvorletzten der PENNY DEL. Van der Linde, dessen eigentlich noch ein Jahr gültiger Fördervertrag beim ESVK aufgelöst wurde, hat im Trikot des EHC Red Bull München bereits im deutschen Oberhaus debütiert und ist zweimaliger U20-WM-Teilnehmer.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Leon van der Linde von den Augsburger Panthern überzeugen konnten. Seit einigen Wochen haben wir uns intensiv um ihn bemüht“, berichtet Christof Kreutzer, der Cheftrainer und Sportliche Leiter der Fuggerstädter. „Leon hat in den vergangenen Jahren eine gute Entwicklung genommen und verfügt sicher noch über mehr Potenzial, das wir gemeinsam ausschöpfen möchten. Mit Niklas Länger und Leon van der Linde haben wir nun zwei U-Verteidiger unter Vertrag, was uns bei der Mannschaftszusammenstellung wichtig war.“

Die Straubing Tigers haben unterdessen den von Eishockey NEWS schon vorab vermeldeten Transfer Michael Clarke bestätigt. Der 28-jährige Kanadier mit deutschem Pass lief in den vergangenen drei Spielzeiten für die Augsburger Panther auf, kam in der abgelaufenen Spielzeit in 44 Spielen allerdings auf lediglich 13 Scorerpunkte (fünf Tore) beim Tabellenvorletzten der PENNY DEL.

Straubings Sportlicher Leiter ist dennoch überzeugt von Clarke. In der Pressemitteilung des Clubs wird Jason Dunham wie folgt zitiert: "Michael ist ein flexibel einsetzbarer Stürmer, der in den vergangenen Spielzeiten großes Potential gezeigt hat. Ich habe ihn als harten Arbeiter erlebt, der stets für sein Team kämpft und einsteht.“

Während Leon van der Linde den ESV Kaufbeuren also verlässt, haben zwei andere Akteure neu jeweils einen U21-Fördervertrag über zwei Jahre im Allgäu unterschrieben: Verteidiger Fabian Nifosi (19) sowie Angreifer Leon Sivic (ebenfalls 19). Beide kamen in der Saison 2022/23 bereits zu ersten Einsätzen in der DEL2, ESVK-Geschäftsführer Michael Kreitl bezeichnet das Duo als „absolute Leistungsträger in unserer U20-Mannschaft".

Kaufbeurens Ligakonkurrent Eispiraten Crimmitschau hat derweil die Verträge mit den drei Angreifern Lucas Böttcher (20), Tamás Kánya (22) und Jannis Kälble (21) um jeweils eine weitere Saison verlängert. „Sowohl Lucas als auch Tamás und Jannis hatten eine schwierige letzte Saison. Nichtsdestotrotz sind wir vom Potenzial der drei Jungs überzeugt und wollen ihnen ein weiteres Jahr die Möglichkeit geben, ihre Stärke unter Beweis zu stellen“, erklärt Eispiraten-Teammanager Ronny Bauer.

Darüber hinaus vermeldete der DEL2-Club, dass Esbjörn Hofverberg Assistenztrainer von Head Coach Jussi Tuores bleibt.

Bei den Dresdner Eislöwen hat unterdessen nach David Suvanto mit Simon Karlsson auch der zweite schwedische Verteidiger seinen Vertrag verlängert. Der mittlerweile 29-Jährige kam 2021 aus Bayreuth zu den Sachsen und hat seitdem bei insgesamt 102 DEL2-Einsätzen 78 Scorer-Punkte (24 Tore, 54 Assists) verzeichnet. Karlssons Plus/Minus-Wert von +45 wird zudem teamintern in den vergangenen beiden Spielzeiten lediglich von Tomas Andres (+53) übertroffen.

„Mit Simon und David können wir unsere Verteidiger eins und zwei auch für die neue Spielzeit behalten. Das ist für die Kaderzusammenstellung entsprechend wichtig gewesen. Simon zeichnet sich insbesondere durch seine Schuss- und Passqualitäten sowie sein Spielverständnis aus. In Überzahlsituationen ist allein schon seine Präsenz an der blauen Linie ein wichtiger Faktor für uns. Ihn lediglich nach seinem Offensivpotenzial zu beurteilen, wäre jedoch falsch. Auch in der Defensive ist er ein Stabilisator für uns, was sich natürlich auch an der Plus/Minus-Statistik erkennen lässt“, fasst Dresdens Sportdirektor Matthias Roos die Qualitäten Karlssons zusammen.


Kurznachrichtenticker

  • vor 22 Stunden
  • Die Schwenninger Wild Wings müssen eigenen Angaben nach an diesem Wochenende ohne die verletzten Spink-Zwillinge antreten. Während Tylor etwaig schon am Folgewochenende wieder eingreifen könne, sei mit der Rückkehr seines Bruders Tyson erst Anfang Januar zu rechnen.
  • gestern
  • Die Saale Bulls Halle aus der Oberliga Nord müssen für den Rest der Saison auf Leistungsträger Timo Gams verzichten. Der Stürmer zog sich einen Innenbandriss, einen Muskelriss und einen Teilabriss des Kreuzbandes zu.
  • gestern
  • Der ESC Vilshofen (Landesliga Bayern) hat sowohl seine U11- als auch seine U9-Mannschaft vom Ligabetrieb abgemeldet. Da dies gegen die Regularien des Bayerischen Eissportverbandes verstößt, stehen die Wölfe bereits im Vorfeld als Absteiger in die Bezirksliga fest. Der Spielmodus wird angepasst.
  • vor 2 Tagen
  • In einem Nachholspiel der Oberliga Süd setzten sich die Heilbronner Falken am Dienstagabend mit 3:2 (0:1, 1:1, 2:0) bei den Bayreuth Tigers durch. Nach zweimaliger Führung der Gastgeber bog Heilbronn das Match in der Schlussphase durch Tore von Niklas Jentsch (58.) sowie Corey Mapes (59.; PP) um.
  • vor 2 Tagen
  • Augsburgs Stürmer Anrei Hakulinen wurde für die finnische Nationalmannschaft nominiert und läuft im Rahmen der Euro Hockey Tour vom 14. bis 17. Dezember für sein Heimatland auf. Er kann in diesem Zeitraum nicht für die Panther zum Einsatz kommen, teilte der Club aus der PENNY DEL am Dienstag mit.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige