Anzeige
Anzeige
Freitag, 9. Februar 2024

41-Jähriger gibt Kapitänsamt ab: Keine Einigung erzielt: Stürmer René Röthke und der Deggendorfer SC beenden nach der Saison ihre Zusammenarbeit

Konnte sich mit dem Deggendorfer SC nicht über ein weiteres Engagement einigen: René Röthke (41).
Foto: IMAGO / Nordphoto

Bereits frühzeitig hat der Deggendorfer SC aus der Oberliga Süd am Donnerstagabend eine Personalentscheidung für die Zukunft  mitgeteilt. René Röthke wird nach der Saison 2023/24 nicht mehr für den Club aus Niederbayern auflaufen. Seit Januar 2018 war Röthke fester Bestandteil des DSC-Kaders und war in der Saison 2017/18 maßgeblich am Aufstieg in die DEL2 beteiligt. Auch in den Jahren danach war auf den gebürtigen Berliner als Führungsspieler und immer wieder als Kapitän Verlass. 2023/24 kam der ehemalige DEL-Stürmer in 40 Einsätzen bisher auf 16 Tore und zwölf Vorlagen.

Nachdem die Sportliche Leitung des DSC nun in die Planungen für die Zukunft eingestiegen ist, wurde schnell mit Röthke über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit verhandelt. Am Ende des Tages konnten sich beide Parteien allerdings nicht über eine Verlängerung einigen, sodass nach dieser Spielzeit die gemeinsame Reise zu Ende geht. Diese Entscheidung wurde in Rücksprache mit der Geschäftsführung und dem Trainerteam gemeinschaftlich getroffen. Der 41-jährige Röthke möchte seine Karriere als Spieler aber weiterhin fortführen, wie der DSC ebenfalls bekannt gab. Wo das Ganze stattfindet, steht zum jetzigen Zeitpunkt nicht fest. Röthke hat auf eigenen Wunsch sein Kapitänsamt zur Verfügung gestellt, so der DSC in seiner Mitteilung. Ab sofort wird Curtis Leinweber, unterstützt von seinen A-Kapitänen Benedikt Schopper und Marcel Pfänder, den DSC als Kapitän aufs Eis führen.


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Silvan Heiß bleibt beim Deggendorfer SC. Der Verteidiger verlängerte seinen Vertrag beim Süd-Oberligisten gleich um drei Jahre. In der Hauptrunde erzielte der 27-Jährige in dieser Saison ein Tor und bereitete elf Treffer vor.
  • gestern
  • Stürmer Elias Pettersson hat einen langfristigen Vertrag bei den Vancouver Canucks (NHL) unterschrieben. Der neue Kontrakt läuft ab der kommenden Saison und bis 2032, das Jahresgehalt liegt dann bei 11,6 Millionen US-Dollar.
  • gestern
  • Der Disziplinarausschuss der PENNY DEL hat gegen Nicholas B. Jensen (Bremerhaven) und Max Renner (Augsburg) Geldstrafen ausgesprochen. Beide Spieler hatten sich am Freitag nach Drittelende in bereits bestehende Auseinandersetzung eingemischt.
  • gestern
  • Kaufbeurens Stürmer Max Oswald wird nach seiner Spieldauer-Disziplinarstrafe beim DEL2-Spiel in Freiburg am Freitag nicht gesperrt. Der Disziplinarausschuss hat das Ermittlungsverfahren eingestellt.
  • vor 2 Tagen
  • Dominik Meisinger hat seinen Vertrag bei den ECDC Memmingen Indians um ein weiteres Jahr verlängert. Der 30-jährige Allrounder, der die Playoffs verletzungsbedingt verpassen wird, verzeichnete in der laufenden Saison bei 42 Einsätzen 31 Scorer-Punkte (18 Tore, 13 Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige