Anzeige
Anzeige
Samstag, 2. März 2024

Auftakt ins Achtelfinale: Oberligen starten in die ligenübergreifenden Playoffs – Weiden, Heilbronn und Hannover Scorpions sind Favoriten um den Aufstieg

Im Achtelfinale der Oberliga-Playoffs kommt es zur Neuauflage des Duells Memmingen gegen Halle, das in der vergangenen Saison die Saale Bulls für sich entscheiden konnten.
Foto: IMAGO/Nordphoto/Hafner

Erst am vergangenen Donnerstag fielen die letzten Entscheidungen in den Pre-Playoffs, am Sonntagabend starten nun bereits die Achtelfinalserien in den Playoffs der Oberliga. In den Best-of-five-Serien kommt es erstmals in dieser Saison zu direkten Duellen von Vertretern der Oberliga Nord und der Oberliga Süd. Dabei wird je nach Platzierung in der Hauptrunde über Kreuz gespielt.

Die Hauptrundenmeister der beiden Staffeln – die Blue Devils Weiden aus dem Süden und die Hannover Scorpions aus dem Norden – gelten als die größten Favoriten auf den Aufstieg in die DEL2. Aber auch Süd-Oberligist Heilbronn zählt zu den Anwärtern auf die Meisterschaft. Aufstiegsberechtigt sind insgesamt neun Clubs aus beiden Ligen, die rechtzeitig die entsprechenden Anträge gestellt haben: Weiden, Heilbronn, Deggendorf und der SC Riessersee aus der Oberliga Süd, sowie Leipzig, Halle, Essen, die Hannover Scorpions und die Hannover Indians aus der Oberliga Nord. Mit den KSW IceFighters Leipzig hat sich eines dieser Teams jedoch schon in den Pre-Playoffs aus dem Rennen verabschiedet. Leipzigs Gegner Herne sowie Erfurt, Höchstadt und Bad Tölz haben mit ihren Erfolgen unter der Woche das Teilnehmerfeld für das Achtelfinale komplettiert.

Die ab dem 15. März 2024 beginnenden Playoff-Viertelfinals werden dann im Modus best-of-seven ausgetragen, ebenso wie die Halbfinal- und Finalserien. Ein Meister – und potenzieller Aufsteiger – steht spätestens am 28. April fest.

Michael Wutz

Die Sonntagsspiele im Überblick: (1 Einträge)

 

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Die Dresdner Eislöwen (DEL2) und TecArt Black Dragons Erfurt (OL Nord) werden künftig nicht mehr kooperieren. Die Vereinbarung zwischen beiden Clubs wird nicht verlängert, da Dresden wegen der angestrebten Verkleinerung des Kaders nicht mehr zwingend einen Partner benötigt.
  • gestern
  • Die Schwenninger Wild Wings (PENNY DEL), der EHC Freiburg (DEL2) und die Stuttgart Rebels (OL Süd) werden künftig zusammenarbeiten. Das gaben die Clubs am Freitag bekannt. Schwenningen und Freiburg waren schon zuletzt Kooperationspartner.
  • vor 2 Tagen
  • Die U18-Nationalmannschaft bleibt bei der WM Division I, Gruppe A, im dänischen Frederikshavn auch im vierten von fünf WM-Spielen ungeschlagen. Das Team von André Rankel gewann gegen die Mannschaft aus Japan mit 6:2. Die deutsche U18 hat den Aufstieg am Samstag gegen Dänemark in eigener Hand.
  • vor 3 Tagen
  • Drittes Spiel, dritter Sieg: Die deutsche U18-Auswahl hat bei der WM im dänischen Frederikshavn mit 2:1 nach Verlängerung gegen die bis dato ungeschlagene Ukraine gewonnen und damit Platz eins in der Tabelle übernommen. Siegtorschütze war Lenny Boos, das erste DEB-Tor erzielte Elias Pul.
  • vor 3 Tagen
  • Frank Fischöder wird neuer Sportlicher Leiter der Iserlohn Young Roosters. Der ehemalige DEL-Trainer war in dieser Saison Coach von Oberliga-Club Leipzig. Der 52-Jährige tritt den neu geschaffenen Posten im Iserlohner Nachwuchs am 1. Mai an.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige