Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 14. März 2024

Überraschende Ankündigung: Martin Baumann gibt seinen Posten als CEO der Champions Hockey League auf

Martin Baumann gibt seinen Posten als CEO bei der Champions Hockey League auf.
Foto: IMAGO/CTK Photo

Über ein Jahrzehnt hat der Schweizer Martin Baumann (55) erfolgreich bei der Champions Hockey League gewirkt und in den letzten Jahren als CEO viele neue Ideen eingebracht. Jetzt hat Baumann den Vorstand der CHL darüber informiert, dass er seinen Posten aufgeben wird. In der Pressemitteilung vom Donnerstag heißt es allerdings, dass Martin Baumann noch einige Monate im Unternehmen bleiben wird, um einen reibungslosen Übergang zu einem neuen CEO zu ermöglichen.

Martin Baumann selbst ist davon überzeugt, dass die Champions Hockey League nach einer spannenden Spielzeit 2023/24, die mit dem spektakulären Finale in Genf ihren glanzvollen Abschluss gefunden hatte, nun einen Höhepunkt erreicht, an dem eine neue Führung sinnvoll und erforderlich ist. Der Vorstand der CHL wertet indes Baumanns Abschied als proaktiven Schritt, um eine Neuausrichtung voranzutreiben. Außerdem erklärte der Vorstand, dass der Prozess zur Suche nach einem neuen CEO bereits begonnen habe.

CHL-Präsident Jörgen Lindgren dankte Martin Baumann, der sich künftig einer neuen beruflichen Herausforderung stellen will, ausdrücklich im Namen des CHL-Vorstands für „sein unerschütterliches Engagement und seine unermüdlichen Bemühungen bei der Weiterentwicklung der Liga“.


Notizen

  • vor 10 Stunden
  • Der kanadische Stürmer Josh MacDonald verlässt die DEL2 nach drei Spielzeiten (zwei für Ravensburg samt Meistertitel, eine für Krefeld) wieder und schließt sich den Cardiff Devils in der EIHL an.
  • vor 2 Tagen
  • Der neue Assistenztrainer der Augsburger Panther heißt Thomas Dolak (Eishockey NEWS berichtete in Print vorab). Dolak war zuletzt Cheftrainer der Düsseldorfer EG, nun verstärkt er das Trainerteam der Fuggerstädter um Ted Dent, Dennis Endras und Simon Sengele.
  • vor 2 Tagen
  • Die Tölzer Löwen (Oberliga Süd) kooperieren künftig mit dem EHC Klostersee (Bayernliga). Der junge Tölzer Schlussmann Joshua Baron (21) erhält dabei eine Förderlizenz und soll als Nummer eins in Grafing Spielpraxis sammeln.
  • vor 4 Tagen
  • Als erster Club in der PENNY DEL werden die Eisbären Berlin künftig Spiele mit einem 360°-LED-Bandensystem bestreiten. Ab der kommenden Spielzeit 2024/25 wird die Uber Arena mit rundumlaufenden LED-Banden ausgestattet.
  • vor 5 Tagen
  • Sebastian Jones ist neuer Bundestrainer der deutschen U18-Frauen-Nationalmannschaft. Der ehemalige Profi (u. a. für die Kassel Huskies und Iserlohn Roosters aktiv) wird das Team erstmals im kommenden Juli beim Lehrgang in Füssen betreuen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige