Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 2. November 2011

Aufatmen bei den NHL-Fans: ESPN America überträgt wieder Eishockey

Aufatmen für die Eishockey-Fans in Deutschland und Europa: Ab kommender Woche, der Nacht von 08. auf 09. November, gibt es NHL-Eishockey wieder bei ESPN America zu sehen. Denn ESPN hat nun mit Advisers Media International (AMI)/Medge Consulting und der National Hockey League (NHL) eine Einigung über die Fortsetzung der englisch-sprachigen NHL-Übertragungen bei ESPN America in mehr als 35 Ländern in Europa (darunter auch Deutschland) und Afrika erzielt.

ESPN America - das derzeit etwa 19 Millionen Haushalte erreicht - wird damit seine bisherige umfangreiche Berichterstattung von bis zu sechs Live-Spielen pro Woche fortführen können. Dazu gehören auch die Play-offs sowie sämtliche Partien der Stanley Cup Finals. Insgesamt dürfen sich die NHL-Fans in Europa auf mehr als 100 Spiele direkt aus den USA und Kanada freuen, präsentiert im authentischen Originalton.

Highlights und Hintergrundinformationen liefern die preisgekrönten Studioprogramme wie das werktäglich ausgestrahlte SportsCenter mit Meinungen und Analysen der ESPN-Experten Barry Melrose und Matthew Barnaby.

"ESPN America und AMI/Medge sind starke Partner, die uns helfen werden, die NHL in vielen wichtigen Ländern zu verbreiten und die so dafür sorgen, dass sowohl die absoluten Hockey-Fans bestens versorgt werden und ebenso neue Fans gefunden werden können", sagt John Collins, COO der NHL. "Es bedeutet eine Fortsetzung unserer Expansionspläne in Übersee und eine optimale Ergänzung zu den bereits bestehenden Distributionsabkommen."

Jeroen Oerlemans, Vice President und Head of Channels ESPN - Europe, Middle East and Africa, ergänzt: "Wir freuen uns sehr über die Fortsetzung der NHL-Übertragungen bei ESPN America. Wir wissen, dass Eishockey eine treue und begeisterungsfähige Anhängerschaft besitzt. Wir werden den Fans auch weiterhin großartige Übertragungen mit spannenden Spielen servieren!"

Rob Pickles, Managing Director von AMI, dazu: "Wir freuen uns sehr, dass ESPN seine lange Tradition als NHL-Sender fortsetzt. Dieser Abschluss ergänzt unseren hohen Anspruch, noch mehr Menschen in Europa, Zentralasien, dem Mittleren Osten und Afrika die Möglichkeit zu geben, die NHL erleben zu können, als jemals zuvor!"

Der Vertrag deckt alle Länder Kontinentaleuropas ab, in denen ESPN America empfangbar ist, mit Ausnahme von Großbritannien, Irland, Norwegen, Schweden, Finnland und Dänemark. In einigen dieser Märkte beinhaltet das Abkommen auch Rechte für Übertragungen in der Landessprache.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Tobias Schmitz von den Iserlohn Roosters (DEL) erhält auch in der Spielzeit 2020/21 eine Förderlizenz für Nord-Oberligist Herne. Bereits in der vergangenen Saison bestritt der 23-jährige Verteidiger 30 Partien (ein Tor, fünf Assists) für den HEV.
  • vor 3 Stunden
  • Die EG Diez-Limburg hat Angreifer Cheyne Matheson verpflichtet. Der Kanadier kommt aus der schwedischen Division I von Kiruna AIF zum Oberliga-Neuling.
  • gestern
  • Brandon Buck, zuletzt zwei Spielzeiten in Diensten der Nürnberg Ice Tigers hat via Instagram seinen definitiven Abschied aus Nürnberg bekanntgegeben. Der DEL-Club aus Franken hatte sich bisher nicht offiziell zur Personalie Buck geäußert.
  • gestern
  • Der Deutsch-Rumäne Matyas Kovacs kehrt vom Krefelder EV zurück nach Herford und spielt künftig für die Ice Dragons in der Oberliga Nord. Dies gab der Club am Samstag bekannt.
  • gestern
  • Konstantin Kessler hütet in der kommenden Saison das Tor der TecArt Black Dragons Erfurt (Oberliga Nord). Der 23-Jährige spielte zuletzt (24 Einsätze) für den ERC Sonthofen in der Oberliga Süd.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige