Anzeige
Anzeige
Montag, 2. Dezember 2013

Neuer Chef an der Bande Ex-DEL-Spieler Jürgen Rumrich wird neuer Trainer der Kassel Huskies

<p>Jürgen Rumrich an der Bande des EV Landshut.<br/>Foto: City-Press<br/></p>

Jürgen Rumrich an der Bande des EV Landshut.
Foto: City-Press

Mit Bildergalerie: Wie die Kassel Huskies heute auf ihrer Homepage bekannt gaben, ist Jürgen Rumrich ab sofort neuer Headcoach und Sportlicher Leiter des Oberligisten. Der 45-Jährige wird erstmalig am morgigen Dienstag das Mannschaftstraining zusammen mit Co-Trainer Jesse Panek leiten. "Ich freue mich auf Kassel, das Team und die Fans. Gemeinsam wollen wir den Aufstieg schaffen, denn Kassel gehört nicht in die Oberliga", formuliert der gebürtige Miesbacher die nächsten Ziele. Auch Panek freut sich über den neuen Arbeitskollegen: "Ich kenne Jürgen sehr gut und weiß, dass er ein Top-Mann ist. Ich habe Stefan Traut sogar dazu geraten, ihn zu verpflichten. Als Rückstufung sehe ich die Verpflichtung von Jürgen nicht. Wir wollen aufsteigen und es ist für einen Trainer allein schwer, die ganzen Aufgaben allein zu erledigen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Jürgen."

Für Rumrich ist die neue Aufgabe gleichzeitig eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte, zur Saison 2005/2006 war er bereits als Sportlicher Leiter für die Huskies tätig. In der letzten Saison fungierte Rumrich als Geschäftsführer des Zweitligisten Landshut.

Auch als Trainer konnte der ehemalige Nationalspieler bereits reichlich Erfahrungen sammeln. So war er sowohl Chef-Trainer beim DNL-Team des SC Riessersee sowie Assistenzcoach der Straubing Tigers. 2009 übernahm er die Tigers als Headcoach. Zudem fungierte er schon als als Trainer der Deutschen U16-Nationalmannschaft und Co-Trainer der U18-Auswahl. In der Saison 2011/2012 feierte er, ebenfalls als Chef-Trainer, mit Schwenningen die ESBG-Vizemeisterschaft.

Bildergalerie mit Jürgen Rumrich (6 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Stunden
  • Verteidiger Radek Havel (25) – zuletzt beim EHC Freiburg in der DEL2 unter Vertrag — spielt künftig für Piráti Chomutov in der zweiten tschechischen Liga. In 60 Einsätzen für die Breisgauer kam der Defensivspezialist auf elf Scorer-Punkte.
  • gestern
  • Nach insgesamt 289 Pflichtspielen für Heilbronn wird Richard Gelke in der kommenden Saison nicht mehr im Falkenkader stehen. Der 27-jährige Stürmer einigte sich mit den Verantwortlichen auf eine Vertragsauflösung und hat sich für einen Wechsel zu den Selber Wölfen (Oberliga Süd) entschieden.
  • gestern
  • Lubos Velebny hat seinen Vertrag beim EV Füssen (Oberliga Süd) nochmals um ein Jahr verlängert. Der 37-jährige Routinier kam in der Aufstiegssaison zu 35 Einsätzen. Dabei erzielte er 14 Treffer und lieferte 17 Assists.
  • vor 2 Tagen
  • Tobias Fuchs hat seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders (Oberliga Süd) um ein Jahr verlängert. In der Spielzeit 2018/19 kam der 33-jährige Verteidiger zu 54 Einsätzen (ein Tor, 15 Assists). Künftig nicht mehr für Lindau auf dem Eis stehen werden dagegen Martin Wenter und Christian Schmidt.
  • vor 2 Tagen
  • Petteri Kilpivaara und Niels Böttger bleiben als Assistenten von Cheftrainer Brad Gratton den Dresdner Eislöwen (DEL2) treu.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige