Anzeige
Anzeige
Freitag, 7. Februar 2014

Die NHL ruft: Hamburgs Wolf geht im Sommer zu den Calgary Flames

<p>David Wolf<br/>Foto: City-Press<br/></p>

David Wolf
Foto: City-Press

Die starken Leistungen von David Wolf sind auch in Nordamerika registriert worden. Bereits in den vergangenen Wochen hatten NHL-Scouts Hamburgs Stürmer intensiv beobachtet, nun hat ein Club zugeschlagen. Nach Informationen von Eishockey NEWS hat der Nationalspieler sich mit den Calgary Flames auf einen Zwei-Wege-Vertrag für die kommende Saison geeinigt und wird die Hansestadt trotz eines eigentlich bis 2018 laufenden Kontrakts im Sommer wechseln. Eine offizielle Bestätigung das Transfers wird es zumindest von Clubseite in den kommenden Wochen aufgrund der strengen NHL-Regularien in Sachen Spielerverpflichtungen noch nicht geben.

Mit 13 Toren und 24 Assists ist der 24-Jährige derzeit hinter Jerome Flaake zweitbester Scorer des Tabellenführers. Seine 144 Strafminuten sind zudem Liga-Spitzenwert. Mit einer Körpergröße von 1,90 Meter, einen Gewicht von 98 Kilogramm und seiner physischen Spielweise bringt der Linksaußen alle Voraussetzungen mit, um sich auch in Nordamerika durchzusetzen.

David Wolf in Bildern (6 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Der ehemalige Krefelder Angreifer Martin Ness (Rapperswil-Jona Lakers/SUI) wird beim Spengler Cup in Davos für das Team der Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg aus der DEL auflaufen.
  • vor 8 Stunden
  • Nach Antrag des Deggendorfer SC wird im Einvernehmen mit dem gegnerischen Club das DEL2-Hauptrundenspiel gegen die Heilbronner Falken am Mittwoch, 26. Dezember 2018, von 17:00 Uhr auf 18:00 Uhr verlegt.
  • vor 8 Stunden
  • Das am Samstag abgebrochene Bayernligaspiel zwischen dem EC Bad Kissingen und dem EHC Klostersee wird mit 5:0 für Klostersee gewertet. Dies teilte der BEV am Dienstag mit. Die Grafinger führten zum Zeitpunkt des Abbruchs (wegen Löchern im Eis) nach zwei Dritteln bereits mit 5:0.
  • vor 10 Stunden
  • Der ESV Kaufbeuren (DEL2) hat den auslaufenden Tryout-Vertrag mit Saku Salminen bis zum 31. Januar 2019 verlängert. Der 24 Jahre junge Finne überzeugte mit seinen gezeigten Leistungen (vier Spiele, ein Tor, ein Assist) und wird somit weiter für die Joker stürmen.
  • gestern
  • Der Disziplinarausschuss der DEL hat das Verfahren gegen Travis Ewanyk von den Krefeld Pinguinen eingestellt. Die auf dem Eis ausgesprochene große Strafe nebst Spieldauer wegen eines Checks gegen den Kopf- und Nackenbereich im Spiel gegen die Fischtown Pinguins wird als ausreichend erachtet.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige