Anzeige
Anzeige
Samstag, 7. März 2015

Zwei Neuaufnahmen in die Hall of Fame Sven Felski und Richard Schütz künftig in der Ruhmeshalle des deutschen Eishockey

<p>Sven Felski <br/>Foto: City-Press<br/></p>

Sven Felski
Foto: City-Press

Im Rahmen der DEL-Gala in Mannheim konnte Walter Neumann vom Deutschen Eishockey-Museum und der deutschen Eishockey Hall of Fame auch zwei Neuaufnahmen in die deutsche Eishockey Ruhmeshalle bekanntgeben: Sven Felski und Richard Schütz.

Der 40-jährige ehemalige Stürmer Sven Felski beendete 2012 bei den Eisbären Berlin, denen er seine gesamte Karriere über treu war, seine Karriere. Sechsmal war Felski mit den Eisbären deutscher Meister, nahm an acht A-Weltmeisterschaften und zwei Olympischen Spielen teil. "Für mich war immer klar, dass ich mich für unseren geilen Sport einsetzen möchte", so Felski bei seiner Auszeichnung, bei der er mit stehenden Ovationen gefeiert wurde.

Der 48-jährige Schiedsrichter Richard Schütz ist gebürtiger Krefelder, pfiff für den GSC Moers (Karriere-Ende vor dieser Spielzeit) und lebt mittlerweile in Berlin. Neben Finalspielen in der Zweiten Liga und der DEL war das WM-Finale 2006 einer der Höhepunkte in der Karriere des Referees, der seit 1981 Eishockey-Schiedsrichter ist und seit 1995 Spiele in der höchsten Liga leitet. Fast 2.000 Spiele hat Schütz in seiner Karriere geleitet, darunter rund 500 DEL-Spiele und über 200 internationale Einsätze. "Man muss den Schiedsrichtern Respekt entgegenbringen, denn nur dann sind junge Leute bereit, Schiedsrichter zu werden", so Schütz.

Sven Felski und Richard Schütz in Bildern (23 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 54 Minuten
  • Oberliga-Aufsteiger EV Füssen hat die ersten Neuzugänge bestätigt. Dejan Vogl (28) kommt vom HC Landsberg, wo er vergangene Saison in 50 Partien auf 18 Tore und 32 Vorlagen kam. Martin Guth (27) wechselt von Sonthofen an den Kobelhang und verbuchte 2018/19 in 50 Spielen 14 Treffer und 16 Assists.
  • vor 56 Minuten
  • Dominik Müller spielt weiter für Süd-Oberligist Selb. Der deutsch-tschechische Verteidiger wird damit in seine dritte Saison für die Wölfe gehen. 2018/19 kam der 26-Jährige in 40 Spielen auf vier Tore und 17 Vorlagen.
  • vor 2 Stunden
  • Oberligist Leipzig hat den Vertrag mit Antti Paavilainen verlängert. Der 25-jährige Finne geht damit in seine dritte Saison bei den IceFighters. In der vergangenen Spielzeit war der Stürmer mit 61 Punkten der erfolgreichste Scorer von Leipzig.
  • vor 3 Stunden
  • Auch in der DEL haben alle 14 Clubs ihre Unterlagen für die Lizenzprüfung abgegeben. Zudem nimmt DEL2-Club Frankfurt als potenzieller Nachrücker am Verfahren teil, das bis Ende Juni abgeschlossen sein soll. Im Anschluss werde der neue Spielplan veröffentlicht, teilte die Liga am Samstag mit.
  • vor 4 Stunden
  • Alle sportlich qualifizierten Clubs der DEL2 inklusive Aufsteiger Landshut haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren eingereicht. Das gab die Liga am Samstag bekannt. Das Lizenzprüfungsverfahren soll bis Anfang Juli abgeschlossen sein.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige