Anzeige
Anzeige
Sonntag, 21. Juni 2015

Neuer Head-Coach Andrei Nazarov tritt bei Gagarin-Cup-Sieger SKA St. Petersburg das Erbe von Slava Bykov an

<p>Andrei Nazarov sieht sich schweren Vorwürfen gegenüber.<br/>Foto: imago/GEPA pictures</p>

Andrei Nazarov sieht sich schweren Vorwürfen gegenüber.
Foto: imago/GEPA pictures

Der frisch gebackene Gagarin-Cup-Sieger SKA St. Petersburg musste überraschend auf Trainersuche gehen. Wie die SKA-Clubführung mitteilte, habe sich Slava Bykov (54) zwei Monate nach dem Triumph in der KHL aus familiären Gründen dazu entschlossen, sein Amt niederzulegen. Bykov, der als Trainer mit St. Petersburg (2015) und Ufa (2011) den Gagarin-Cup gewann, holte mit der Sbornaja 2008 und 2009 den WM-Titel. Auch als Spieler war Bykov überaus erfolgreich, wurde 1988 und 1992 Olympiasieger sowie fünfmal Weltmeister (1983, 1986, 1989, 1990 und 1993).

Nachfolger ist der 41-jährige Andrei Nazarov, zuletzt bei Barys Astana und Nationaltrainer von Kasachstan. Nazarov, der als Spieler von 1993 bis 2006 in der NHL für die San Jose Sharks, den Tampa Bay Lightning sowie für die Calgary Flames, Anaheim Ducks, Boston Bruins, Arizona Coyotes und Minnesota Wild agierte, war seit 2006 ständig in der KHL als Head-Caoch tätig. Von 2006 bis 2010 betreute er Traktor Chelyabinsk, danach folgten Vityaz Chekhov, Severstal Cherpovets, Donbass Donetsk und zuletzt Barys Astana. Als Nationaltrainer von Kasachstan führte er das Team im Frühjahr diesen Jahres aus der I. Division Gruppe A zurück in die Weltelite.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Die Thomas Sabo Ice Tigers müssen in den kommenden zwei Wochen auf Chris Brown verzichten. Nach Angaben des Clubs laboriert der 27-jährige Angreifer an muskulären Problemen im Adduktorenbereich.
  • vor 3 Stunden
  • Das Nachholspiel in der Bayernliga zwischen den EC Bad Kissinger Wölfen und dem EHC Klostersee musste am Samstag nach zwei Dritteln beim Stand von 0:5 abgebrochen werden. Grund waren zwei Löcher in der Eisfläche. Über die Wertung der Partie wird nun der Verband entscheiden.
  • vor 15 Stunden
  • Nach dem geschafften Aufstieg in die Top-Division sind zwei deutsche Akteure bei der U20-Division-IA-WM in Füssen als Topspieler ausgezeichnet worden: Hendrik Hane wurde vom Turnierdirektorat zum besten Goalie gekürt, Moritz Seider zum besten Verteidiger. Bester Stürmer: Ivan Drozdov (Weißrussland).
  • vor 15 Stunden
  • Lettland hat das abschließende Turnierspiel der U20-Division-IA-WM in Füssen gegen Weißrussland mit 3:1 (1:0, 1:0, 1:1) gewonnen und ist dem Abstieg damit von der Schippe gesprungen. Dafür muss nun Frankreich mit lediglich einem Sieg aus fünf Partien den Gang in die Division IB antreten.
  • vor 22 Stunden
  • Die U20-Auswahl Norwegens hat sich mit einem 3:2-Erfolg nach Verlängerung gegen Österreich endgültig den Verbleib in der Division IA gesichert. Mathias Emilio Pettersen war bei Spielzeit 64:18 für den entscheidenden Treffer verantwortlich.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige