Anzeige
Anzeige
Montag, 10. Dezember 2018

Grizzlys rüsten nach Wolfsburg lotst Stürmer Jeremy Welsh aus Tschechien zurück in die DEL

Jeremy Welsh im Trikot der DEG.
Foto: City-Press


Die Grizzlys Wolfsburg (DEL) haben mit Jeremy Welsh (30) einen Center mit DEL-Erfahrung verpflichtet. Der gebürtige Kanadier kehrt aus Tschechien zurück nach Deutschland erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis zum Saisonende. Welsh spielte bis zuletzt in der tschechischen Extraliga für den ehemaligen CHL-Gegner der Grizzlys HC Dynamo Pardubice. Zuvor stand der 1,91 Meter große und 95 Kilogramm schwere Angreifer bereits für die Fischtown Pinguins (2016/17) sowie die Düsseldorfer EG (2017/18) unter Vertrag. In seinen beiden Spielzeiten in der Deutschen Eishockey Liga konnte der Linksschütze in 91 Partien 29 Tore und 27 Vorlagen verbuchen. Für Pardubice kam Welsh lediglich auf vier Partien und eine Vorlage.

Welsh ist bereits in Wolfsburg eingetroffen und trainiert am heutigen Montag mit der Mannschaft. Nachdem in den kommenden Tagen alle notwendigen Formalitäten geklärt sein dürften, sollte der Center voraussichtlich schon am Freitag beim Gastspiel gegen seinen ehemaligen Club in Düsseldorf mit der Nummer 13 für sein neues Team auflaufen, so die Grizzlys. "Jeremy wurde uns am Wochenende sehr kurzfristig angeboten. Glücklicherweise konnte ich mich mit ihm sehr schnell auf eine Zusammenarbeit einigen. Geholfen hat sicherlich auch, dass er bereits drei seiner neuen Mitspieler kennt. Wir sind froh, dass wir nun auf der Centerposition etwas Entlastung bekommen. Jeremy wird keinerlei Probleme haben, sich schnell zu integrieren, da er die Liga aus seinen beiden Jahren in Bremerhaven und Düsseldorf sehr gut kennt", so Grizzlys-Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf über die Nachverpflichtung bei den verletzungsgeplagten Niedersachsen.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Goalie Olivier Roy wird den Augsburger Panthern aufgrund einer Muskelverletzung im Adduktorenbereich zwei bis drei Wochen (und damit kürzer als befürchtet) nicht zur Verfügung stehen. Roy musste am Dienstag im CHL-Spiel in Biel (1:2 n.V.) kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit das Eis verlassen.
  • vor 3 Stunden
  • Das DEL2-Spiel zwischen den Tölzer Löwen und den Heilbronner Falken am 22. Dezember wurde von 18:30 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt.
  • vor 6 Stunden
  • Moritz Seider erzielte beim 4:3-Sieg seiner Grand Rapids Griffins gegen San Antonio Rampage in seinem 18. AHL-Spiel seinen ersten Treffer. Der 18-jährige Verteidiger, der zudem noch einen Assist lieferte, traf zum zwischenzeitlichen 4:2.
  • vor 7 Stunden
  • Das Spiel der Oberliga Süd zwischen dem ERC Sonthofen und den Selber Wölfen am 1. Dezember wurde von 18:00 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt. An diesem Sonntag hält der ERC Sonthofen seinen Familientag ab.
  • vor 22 Stunden
  • Der EHC Red Bull muss fünf bis sechs Wochen auf Danny aus den Birken verzichten. Der Nationalkeeper zog sich vor dem CHL-Rückspiel gegen Minsk am Mittwoch eine Beinverletzung zu und muss operiert werden.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige