Anzeige
Anzeige
Montag, 31. Dezember 2018

Nach Penaltykrimi gegen Team Canada: KalPa Kuopio gewinnt erstmals den Spengler Cup in Davos

<p> Das finnische Team von KalPa Kuopio hat das Finale beim traditionsreichen Spengler Cup in Davos gewonnen. Im Endspiel setzten sich die Finnen mit 2:1 nach Penalty-Schießen gegen Team Canada durch.</p><p>Foto: imago</p>

Das finnische Team von KalPa Kuopio hat das Finale beim traditionsreichen Spengler Cup in Davos gewonnen. Im Endspiel setzten sich die Finnen mit 2:1 nach Penalty-Schießen gegen Team Canada durch.

Foto: imago

Das finnische Team von KalPa Kuopio hat erstmals das traditionsreiche Turnier um den Spengler Cup in Davos gewonnen. Die Mannschaft des ehemaligen NHL-Stars Sami Kapanen besiegte am Montag im Finale das Team Canada nach einem hochklassigen Match, einer irren Overtime und einem wahren Penaltykrimi am Ende mit 2:1.

Dabei dominierte die kanadische Auswahl die Partie optisch eindeutig, was auch das Schussverhältnis von 40:24 bewies. Doch die Auswahlspieler aus dem Mutterland des Eishockeys, die zuletzt drei Mal in Folge das Turnier in Davos gewonnen hatten, scheiterten immer wieder am finnischen Torhüter Godla. In der 46. Minute wurden die Bemühungen der Kanadier dann aber durch das Tor von Winnik belohnt. Die Finnen steckten aber nicht auf und kamen ihrerseits in der 52. Minute durch Luostarinen, der bei einem Abpraller goldrichtig stand, zum Ausgleich.

In einer abwechslungsreichen und spannenden Verlängerung gab es Chancen auf beiden Seiten, ein Tor wollte aber keiner der beiden Mannschaften gelingen. Und auch das abschließende Shootout war an Dramatik kaum zu überbieten. Erst der 16. Penalty brachte die Entscheidung. Jakko Rissanen brachte die Finnen mit 3:2 in Führung, Kanadas Kapitän Andrew Ebbett scheiterte an Goalie Denis Godla.

Das Spiel im Stenogramm:

Team Canada - KalPa Kuopio

1:2 n.P. (0:0, 0:0, 1:1, 0:0, 0:1)

Tore: 1:0 (46.) Winnik, 1:1 (52.) Luostarinen, 1:2 (65.) Rissanen (GWS); Strafminuten: Team Canada 10, Kuopio 10; Zuschauer: 6.300 (ausverkauft).


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Torhüter Patrick Golombek (22) wechselt vom Nord-Oberligisten Hannover Indians zum Höchstadter EC.
  • vor 2 Stunden
  • Verteidiger Steve Hanusch bleibt bei den Dresdner Eislöwen. Dagegen erhält Stürmer Martin Davidek keinen neuen Vertrag.
  • vor 23 Stunden
  • Nach Dejan Vogl und Martin Guth hat Oberliga-Aufsteiger EV Füssen auch den Transfer von Manfred Eichberger bestätigt. Der 36-jährige Routinier markierte 2018/19 21 Treffer und 17 Vorlagen in 21 Partien für Bayernligist TSV Peißenberg. 2001/02 spielte der Center schon mal am Kobelhang.
  • gestern
  • Der Deggendorfer SC aus der Oberliga Süd hat Marcel Pfänder von den Moskitos Essen verpflichtet. Der 23-jährige Defender bestritt bereits 181 Partien (122 Punkte) in der dritthöchsten Spielklasse. Hinzu kommen 2016/17 31 Spiele für den EC Bad Nauheim in der DEL2.
  • vor 2 Tagen
  • Oberliga-Aufsteiger EV Füssen hat die ersten Neuzugänge bestätigt. Dejan Vogl (28) kommt vom HC Landsberg, wo er vergangene Saison in 50 Partien auf 18 Tore und 32 Vorlagen kam. Martin Guth (27) wechselt von Sonthofen an den Kobelhang und verbuchte 2018/19 in 50 Spielen 14 Treffer und 16 Assists.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige