Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 16. Januar 2019

U25-Lehrgang in Dingolfing beendet Bundestrainer Toni Söderholm wünscht sich mehr Platz für Maßnahmen: „Andere Nationen schaffen das“

<p> Toni Söderholm beim Training in Dingolfing.<br/>Foto: Schindler</p>

Toni Söderholm beim Training in Dingolfing.
Foto: Schindler

"Drei Sekunden Zeit für den Abschluss" oder "Sofort reagieren" und "Geh näher ran". Das waren nur drei Anweisungen von Bundestrainer Toni Söderholm, die am Mittwoch im letzten von vier Trainingseinheiten auf dem Eis beim U25-Lehrgang in Dingolfing fielen.

Noch auf dem Eis lobte der neue Chef seine junge Truppe, bei der Goalie Mirko Pantkowski (Heilbronn), Markus Eisenschmid und Moritz Seider (beide Mannheim) kurzfristig krank oder angeschlagen hatten absagen müssen. Für Kevin Reich, der zum Champions-League-Spiel von Red Bull München nach Salzburg reiste, war am Mittwoch Daniel Fießinger dabei, so dass wieder zwei Torhüter zur Verfügung standen. Marco Sternheimer (Augsburg) und Maximilian Adam (Berlin/Weißwasser) waren ebenfalls nachnominiert. "Es war unheimlich wichtig, dass wir diese drei Tage hatten, ich kann die Jungs nur loben", lautete Söderholms Fazit. "Denn egal, wann die Jungs wieder zu uns kommen - ob in der WM-Vorbereitung oder bei einer anderen Maßnahme, sie waren über das Jahr gesehen schon bei uns. Das macht einen großen, großen Unterschied."

Söderholm würde sich noch mehr Platz im Jahreskalender für derartige Maßnahmen wünschen. Nicht nur eine mehr, sondern "sogar zwei" wären seine Idealvorstellung. Im Gegensatz zu anderen europäischen Nationen wie Schweden, die Schweiz, Tschechien oder Russland/KHL gibt es in Deutschland keine Liga-Pause im Dezember. "Andere Nationen schaffen das! Ich fände das wichtig für das Eishockey in Deutschland." Die DEL pausiert im November und Februar, die DEL2 nur im November.

Söderholm wiederholte dabei auch seine Worte aus dem Dezember: Junge Spieler sollen schnell in Führungsrollen hineinwachsen. "In Schweden und Finnland sind die jungen Spieler sehr, sehr jung. Da spielen 18- und 19-Jährige voll in der ersten Liga in tragenden Rollen. Das wäre für das deutsche Eishockey auch ein wichtiger Schritt."

Seine erste Maßnahme als Bundestrainer habe ihm "sehr viel Spaß gemacht. Man hat sofort gemerkt, warum man sich dafür vorbereitet hat. Es gibt noch viel zu tun, das sage ich ganz ehrlich, aber diese drei Tage waren top für mich."

Michael Bauer

Bilder vom Training in Dingolfing (25 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Verteidiger Steve Hanusch bleibt bei den Dresdner Eislöwen. Dagegen erhält Stürmer Martin Davidek keinen neuen Vertrag.
  • vor 22 Stunden
  • Nach Dejan Vogl und Martin Guth hat Oberliga-Aufsteiger EV Füssen auch den Transfer von Manfred Eichberger bestätigt. Der 36-jährige Routinier markierte 2018/19 21 Treffer und 17 Vorlagen in 21 Partien für Bayernligist TSV Peißenberg. 2001/02 spielte der Center schon mal am Kobelhang.
  • gestern
  • Der Deggendorfer SC aus der Oberliga Süd hat Marcel Pfänder von den Moskitos Essen verpflichtet. Der 23-jährige Defender bestritt bereits 181 Partien (122 Punkte) in der dritthöchsten Spielklasse. Hinzu kommen 2016/17 31 Spiele für den EC Bad Nauheim in der DEL2.
  • gestern
  • Oberliga-Aufsteiger EV Füssen hat die ersten Neuzugänge bestätigt. Dejan Vogl (28) kommt vom HC Landsberg, wo er vergangene Saison in 50 Partien auf 18 Tore und 32 Vorlagen kam. Martin Guth (27) wechselt von Sonthofen an den Kobelhang und verbuchte 2018/19 in 50 Spielen 14 Treffer und 16 Assists.
  • gestern
  • Dominik Müller spielt weiter für Süd-Oberligist Selb. Der deutsch-tschechische Verteidiger wird damit in seine dritte Saison für die Wölfe gehen. 2018/19 kam der 26-Jährige in 40 Spielen auf vier Tore und 17 Vorlagen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige