Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 3. April 2019

Keine Überraschung mehr Leo Pföderl kehrt Nürnberg den Rücken und schließt sich den Eisbären Berlin an – „Mehrjähriger Vertrag“

<p>Leo Pföderl (links) verstärkt die Eisbären Berlin.<br/>Foto: City-Press<br/></p>

Leo Pföderl (links) verstärkt die Eisbären Berlin.
Foto: City-Press

Das Personalkarussell dreht sich weiter bei den Eisbären Berlin. Der Hauptstadtclub hat am Mittwoch den Zugang von Nationalspieler Leo Pföderl offiziell bestätigt. Der Transfer war bereits vor einiger Zeit durchgesickert. Der 25-jährige Flügelstürmer wechselt von den Thomas Sabo Ice Tigers nach Berlin und hat laut Pressemitteilung der Eisbären "einen mehrjährigen Vertrag" unterschrieben.

Der Silbermedaillengewinner von Pyeongchang 2018 kam in der DEL-Jubiläumssaison in 51 Hauptrundenpartien auf je 17 Tore (Nürnberger Top-Wert gemeinsam mit Kapitän Patrick Reimer) und 17 Vorlagen. In den Playoffs kamen für den gebürtigen Tölzer in acht Begegnungen zwei weitere Treffer hinzu. In 373 Partien in der DEL, die der Angreifer bisher ausschließlich für die Thomas Sabo Ice Tigers bestritt, erzielte Pföderl 126 Treffer und bereitete 100 Tore vor.

"Leo Pföderl ist eine absolute Verstärkung fur unsere Offensive. Er ist derzeit einer der besten Stürmer der DEL", sagt Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer zur Personalie. "Leo ist ein Torjäger mit einem guten Schuss." Pföderl selbst kommentiert seinen Wechsel so: "Berlin ist ein großer Club mit einer schönen Arena, tollen Fans und großer Tradition." Außerdem sei es eine Stadt, die ihn reizen und sehr interessieren würde.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Stunden
  • Die Saale Bulls Halle (Oberliga Nord) haben die Verpflichtung von Moritz Schug bestätigt. Der 22-jährige Allrounder spielte zuletzt für den Ligakonkurrenten Herner EV und kam in der vergangenen Saison zu 54 Einsätzen (neun Tore, zehn Assists).
  • gestern
  • Verteidiger Radek Havel (25) – zuletzt beim EHC Freiburg in der DEL2 unter Vertrag — spielt künftig für Piráti Chomutov in der zweiten tschechischen Liga. In 60 Einsätzen für die Breisgauer kam der Defensivspezialist auf elf Scorer-Punkte.
  • vor 2 Tagen
  • Nach insgesamt 289 Pflichtspielen für Heilbronn wird Richard Gelke in der kommenden Saison nicht mehr im Falkenkader stehen. Der 27-jährige Stürmer einigte sich mit den Verantwortlichen auf eine Vertragsauflösung und hat sich für einen Wechsel zu den Selber Wölfen (Oberliga Süd) entschieden.
  • vor 2 Tagen
  • Lubos Velebny hat seinen Vertrag beim EV Füssen (Oberliga Süd) nochmals um ein Jahr verlängert. Der 37-jährige Routinier kam in der Aufstiegssaison zu 35 Einsätzen. Dabei erzielte er 14 Treffer und lieferte 17 Assists.
  • vor 3 Tagen
  • Tobias Fuchs hat seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders (Oberliga Süd) um ein Jahr verlängert. In der Spielzeit 2018/19 kam der 33-jährige Verteidiger zu 54 Einsätzen (ein Tor, 15 Assists). Künftig nicht mehr für Lindau auf dem Eis stehen werden dagegen Martin Wenter und Christian Schmidt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige