Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 23. Mai 2019

Rückkehr in die Heimat Verteidiger Andy Reiss wechselt von DEL2-Club Kassel zu den Hannover Scorpions in die Oberliga Nord

<p>Andy Reiss will den Scorpions helfen, in die DEL2 aufzusteigen.<br/>Foto: Hannover Scorpions<br/></p>

Andy Reiss will den Scorpions helfen, in die DEL2 aufzusteigen.
Foto: Hannover Scorpions

Nach der Verpflichtung von Julien Pelletier von DEL2-Aufsteiger EV Landshut und der Vertragsverlängerung von Leistungsträger Patrick Schmid haben die Hannover Scorpions mit einem Transfer nachgelegt, der bereits "schon seit einiger Zeit" im Gespräch war, wie es in der Pressemitteilung vom Donnerstagmittag heißt: Verteidiger Andy Reiss, bei den Scorpions kein Unbekannter, kehrt an den Ursprung seiner DEL-Karriere, die in der Saison 2002/03 begann, zurück und läuft in der kommenden Saison für den Nord-Oberligisten auf.

Ex-Nationalspieler Reiss, der mit den Scorpions 2010 deutscher Meister wurde, hat in seiner bisherigen Karriere 546 DEL-Spiele (43 Tore, 101 Vorlagen) für die Scorpions, Augsburg sowie Wolfsburg und 145 Zweitligapartien (elf Treffer, 40 Assists) für Bremerhaven, Wolfsburg, München und Kassel absolviert. 2018/19 kam der 33-Jährige für die Huskies in 52 Begegnungen auf fünf Torerfolge und 13 Beihilfen.

"Ich habe lange überlegt, was ich mache. Es gab andere Angebote. Ich habe auch darüber nachgedacht, komplett aufzuhören", sagte er gegenüber dem Internet-Sportportal Sportbuzzer - und macht aus seinen Beweggründen sowie Ambitionen keinen Hehl: "Ich habe die Entwicklung und das große Engagement der Familie Haselbacher beobachtet. Sie haben mir damals meinen ersten Vertrag gegeben und damit zum Einstieg in meine Profi-Laufbahn geholfen. Das möchte ich nun zurückgeben und helfen, dass wir Hannover im Eishockey wieder nach vorn bekommen. Wir haben eine Top-Mannschaft. Ich möchte meinen Anteil leisten, dass wir in die DEL2 kommen."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Robin Ringe bleibt bei den Hannover Scorpions aus der Oberliga Nord. Der 27-jährige Angreifer kam in der vergangenen Saison 2018/19 verletzungsbedingt nur auf insgesamt 23 Einsätze und verbuchte dabei vier Scorer-Punkte (ein Tor, drei Assists).
  • vor 2 Stunden
  • Goalie Benedikt Hötzinger hat seinen Vertrag bei Neu-Oberligist EV Füssen verlängert. Das 22-jährige Eigengewächs bestritt in der Aufstiegsspielzeit 2018/19 insgesamt 35 Partien für die Allgäuer, verbuchte dabei zwei Shutouts und wurde von den EVF-Fans zum Spieler der Saison gewählt.
  • vor 18 Stunden
  • Stürmer Leon Müller (21) verlässt den SC Riessersee nach einer Saison mit noch unbekanntem Ziel bereits wieder. Vergangene Spielzeit kam der gebürtige Schweinfurter in 50 Partien auf jeweils neun Treffer und neun Vorlagen im Trikot der Werdenfelser.
  • vor 18 Stunden
  • Paul Wolf (20) hat bei den Blue Devils Weiden verlängert. 2018/19 absolvierte er 44 Spiele (zwei Tore, zwei Assists). Bei Lukas Zellner ist hingegen weiter offen, wann er nach seiner Verletzung wieder eingreifen kann. Derweil pausieren Florian Lehner und Jonas Voigt 2019/20 wegen eines Studiums.
  • vor 20 Stunden
  • Die Dresdner Eislöwen (DEL2) und Oberligist TecArt Black Dragons Erfurt haben ihre bestehende Kooperation verlängert.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige