Anzeige
Anzeige
Dienstag, 7. Januar 2020

Überraschende Personalie: Christof Kreutzer, aktuell Trainer in Bad Nauheim, wird neuer Sportlicher Leiter in Schwenningen

Christof Kreutzer, aktuell Cheftrainer beim EC Bad Nauheim, wird neuer Sportlicher Leiter beim DEL-Club Schwenninger Wild Wings.

Foto: City-Press

Der Nachfolger für Sport-Manager Jürgen Rumrich ist gefunden. Mit Christof Kreutzer präsentierten die Schwenninger Wild Wings am Montag einen neuen Sportlichen Leiter für die kommende Spielzeit. Aktuell ist Kreutzer Cheftrainer des Zweitligisten EC Bad Nauheim. Seinen neuen Job wird Kreutzer – zumindest offiziell – ab dem 1. Mai antreten.

Für seine zukünftige neue Tätigkeit kann der gebürtige Uerdinger auf seine langjährige Erfahrung und Kenntnisse als Trainer, Sportmanager und Spieler im deutschen Eishockey zurückgreifen. Die Schwenninger Wild Wings statten Christof Kreutzer nach eigenen Angaben mit einem Vertrag über zwei Jahre aus.

"Mit Christof Kreutzer konnten wir einen absoluten Wunschkandidaten verpflichten. Seit der ersten Kontaktaufnahme und den Gesprächen war uns sehr schnell klar, dass wir auf einer gemeinsamen Wellenlänge liegen und die gleichen Ziele verfolgen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und sind fest davon überzeugt, dass Christof Kreutzer in enger Zusammenarbeit mit dem neu installierten Trainerteam um Niklas Sundblad neue Impulse setzt und die Wild Wings auf die Erfolgsspur führen wird“, sagt Schwenningens Geschäftsführer Christoph Sandner in einer Pressemitteilung.

Und Kreutzer selbst ergänzt: "Mein Ziel war es, wieder einen Club in der DEL zu finden, der zu mir passt. Nach den guten Gesprächen mit Christoph Sandner wusste ich, dass die Schwenninger Wild Wings genau so ein Club sind. Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und bin mir sicher, meinen Teil dazu beitragen zu können, dass die Wild Wings erfolgreich sind.“


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Der Wechsel des litauischen Nationalspielers Arnoldas Bosas (29) von den Hannover Indians zu den TecArt Black Dragons Erfurt wurde nun bestätigt. Für die Indians kam er in der vergangenen Saison auf 23 Tore und 21 Vorlagen in 44 Spielen.
  • vor 12 Stunden
  • Mads Christensen, je dreimal deutscher Meister mit den Eisbären Berlin (2011 bis 2013) und dem EHC Red Bull München (2016 bis 2018), kehrt in seine dänische Heimat zurück. Der 33-jährige Angreifer läuft künftig wieder für seinen Jugendverein Herning in der Metal Ligaen auf.
  • vor 14 Stunden
  • Johannes Ehemann hat seinen Vertrag bei den Saale Bulls Halle verlängert. Der 23-jährige Angreifer, der seit 2015 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis steht, kam in der Saison 2019/20 zu 43 Einsätzen (sechs Tore, zwölf Assists).
  • vor 15 Stunden
  • Der 23-jährige Angreifer Jonas Wolter schließt sich nach vier DEL2-Jahren beim ESV Kaufbeuren den ECDC Memmingen Indians aus der Oberliga Süd an. In 201 Zweitliga-Spielen erzielte der Linksschütze sieben Tore und gab 17 Vorlagen.
  • vor 19 Stunden
  • Timon Bätge verlässt die Selber Wölfe und schließt sich dem Neu-Bayernligisten ERSC Amberg an. Der 20-jährige Torhüter, der aus dem Selber Nachwuchs stammt, kam in den vergangenen drei Jahren insgesamt zu neun Oberligaeinsätzen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige