Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 8. Januar 2020

Die Frage der Woche Wo landet der EHC Freiburg am Ende der bisher so erfolgreichen DEL2-Spielzeit 2019/20?

Bild vom Jahresabschluss 2019: Jubel beim Wölferudel, Enttäuschung bei Meister Ravensburg.
Foto: Achim Keller

Noch 17 Spieltage stehen aus, ehe die Hauptrunde der DEL2-Saison 2019/20 zu Ende geht. Nach 35 Partien steht der EHC Freiburg zur Überraschung vieler auf Tabellenplatz drei, mit 61 Zählern auf der Habenseite. In der Vorsaison hatte die Mannschaft aus dem Breisgau noch gegen den Abstieg in die Oberliga kämpfen müssen, und zwar bis zum erfolgreichen finalen siebten Spiel der zweiten Playdownrunde gegen den Deggendorfer SC.

Im Frühjahr und Sommer wurde dann die Ausrichtung des DEL2-Clubs drastisch verändert. Mit Daniel Heinrizi (ehemals EC Bad Nauheim) wurde ein Sportlicher Leiter installiert. Mit Peter Russell konnte der britische Nationaltrainer aus Schottland in die DEL2 gelockt werden. Dazu kamen neue Kontingentspieler, die allesamt ein deutliches Upgrade zu ihren Vorgängern darstellen. Nun sieht die Ausgangslage vor dem Saisonendspurt für die Wölfe sehr komfortabel aus – mit dem Abstieg hat der EHC aktuell nichts zu tun.

In unserer zweiten Frage der Woche im Jahr 2020 wollen wir von Ihnen wissen: Wo endet der Weg der Wölfe 2019/20? Sie können bis Samstag, den 11. Januar um 12:00 Uhr abstimmen. Die Auflösung gibt es dann wie gewohnt in unserer nächsten Printausgabe am Dienstag, 14. Januar.

Sebastian Groß

Wo endet der erfolgreiche Weg des EHC Freiburg 2019/20?

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 22 Stunden
  • Tobias Schmitz von den Iserlohn Roosters (DEL) erhält auch in der Spielzeit 2020/21 eine Förderlizenz für Nord-Oberligist Herne. Bereits in der vergangenen Saison bestritt der 23-jährige Verteidiger 30 Partien (ein Tor, fünf Assists) für den HEV.
  • vor 22 Stunden
  • Die EG Diez-Limburg hat Angreifer Cheyne Matheson verpflichtet. Der Kanadier kommt aus der schwedischen Division I von Kiruna AIF zum Oberliga-Neuling.
  • gestern
  • Brandon Buck, zuletzt zwei Spielzeiten in Diensten der Nürnberg Ice Tigers hat via Instagram seinen definitiven Abschied aus Nürnberg bekanntgegeben. Der DEL-Club aus Franken hatte sich bisher nicht offiziell zur Personalie Buck geäußert.
  • gestern
  • Der Deutsch-Rumäne Matyas Kovacs kehrt vom Krefelder EV zurück nach Herford und spielt künftig für die Ice Dragons in der Oberliga Nord. Dies gab der Club am Samstag bekannt.
  • vor 2 Tagen
  • Konstantin Kessler hütet in der kommenden Saison das Tor der TecArt Black Dragons Erfurt (Oberliga Nord). Der 23-Jährige spielte zuletzt (24 Einsätze) für den ERC Sonthofen in der Oberliga Süd.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige