Anzeige
Anzeige
Freitag, 14. Februar 2020

Eisbären trauern Hans "Hanne" Frenzel im Alter von 91 Jahren in Berlin verstorben

Hans Frenzel im Jahr 1998.
Foto: imago images / Ed Gar

Die Eisbären Berlin trauern um Hans „Hanne“ Frenzel. Der Ex-Spieler und Trainer vom Vorgängerclub der Eisbären, dem SC Dynamo, starb am gestrigen Donnerstag im Alter von 91 Jahren in Berlin. Frenzel ist Mitglied der deutschen Eishockey Hall of Fame. Als Spieler bestritt er 104 Partien für Dynamo und 61 für die DDR-Nationalmannschaft, für die er an drei Weltmeisterschaften teilnahm. Er gewann vier DDR-Meistertitel und war langjähriges Mitglied des Kampfgerichts der Eisbären, zudem zeitweise auch Stadionsprecher.

Bis zuletzt besuchte Hanne Frenzel sehr gerne mit seiner Frau die Heimspiele seines Teams, der Eisbären Berlin in der Mercedes-Benz Arena. Die Eisbären erzählen in ihrer Nachricht zu Frenzels Tod: "Wann immer man ihm über den Weg lief, hatte er ein sehr breites Grinsen im Gesicht, begrüßte sein Gegenüber mit „Na, mein Bester“ und man konnte direkt ein Plauderstündchen mit ihm einlegen. Und Hanne konnte erzählen! Besonders spannend waren natürlich die Geschichten von den Anfängen des Eishockeys in Hohenschönhausen. Nicht umsonst gilt er gemeinhin als einer der Dynamos der ersten Stunde."

Hanne Frenzel st der Vater von Dynamo-Legende Dieter Frenzel und Großvater von Ex-Eisbären Juniors-Spieler Matthias Frenzel. "Wir sind heute in Gedanken bei seiner Frau Gertrud und seiner Familie. Sie können alle auf uns und den Beistand der Eisbären-Familie zählen", teilte der DEL-Club aus der Hauptstadt mit.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Trauer um Jack Bowkus: Der ehemalige Angreifer ist am Samstagabend mit nur 53 Jahren einem Krebsleiden erlegen. In Deutschland war Bowkus als Spieler für Amberg, Bad Wörishofen und Ulm/Neu-Ulm aktiv. In den vergangenen Jahren arbeitete der US-Amerikaner in seiner Heimat als Jugendtrainer.
  • gestern
  • Mathias Eisenblätter wird dritter Gesellschafter in Crimmitschau und ergänzt somit das Team um Jens Tützer und Ronny Bauer. „Ich engagiere mich bei den Eispiraten nicht aus einem fantypischen oder emotionalem Hintergrund. Für mich steht vorrangig die Standorterhaltung“, so Eisenblätter.
  • vor 2 Tagen
  • Die Starbulls Rosenheim haben den Vertrag mit Junioren-Nationalspieler Kevin Slezak (19) verlängert. Der Angreifer wurde kürzlich zum Rookie des Jahres in der Oberliga Süd gewählt und kam in der vorzeitig abgebrochenen Spielzeit 2019/20 in 33 Partien auf zwölf Tore sowie elf Vorlagen.
  • vor 4 Tagen
  • Angreifer Robert Kneisler erhält einen DEL2-Fördervertrag und wird somit weiterhin für die Bietigheim Steelers auf dem Eis stehen. Das 18-jährige Eigengewächs bestritt bis dato insgesamt 69 Zweitligapartien für die Steelers und verzeichnete dabei zwei Scorer-Punkte (ein Tor, ein Assist).
  • vor 5 Tagen
  • Florian Krumpe verteidigt auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim (Oberliga Süd). In der Spielzeit 2019/20 bestritt das Rosenheimer Eigengewächs 41 Oberligaspiele für die Grün-Weißen (ein Tore, zehn Assists).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige