Anzeige
Anzeige
Sonntag, 22. März 2020

Ansteckung vermutlich während Kalifornien-Trip Zweiter Spieler der Ottawa Senators positiv auf das Coronavirus getestet – Sechs weitere Testergebnisse stehen noch aus

Foto: imago images/ZUMA Press/Philippe Bouchard

Ein zweiter Spieler der Ottawa Senators wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Das gab der NHL-Club am Samstag bekannt. Der erneut namentlich nicht genannte Spieler sei ebenfalls auf dem Trip nach Kalifornien gewesen, währenddessen die Senators Spiele in Anaheim, Los Angeles und San Jose gespielt hatten. Weil Kalifornien zunächst viele Fälle des neuartigen Virus hatte, wird vermutet, dass die Spieler sich dort angesteckt hatten. Der erste positive Corona-Fall war am Dienstag offizielle bekannt gegeben worden.

Der Club gab bekannt, dass insgesamt 52 Mitglieder (Spieler, Trainer, Betreuer, Medienmitglieder, Flugpersonal) mit in Kalifornien dabei gewesen seien. 44 davon hätten keine Symptome aufgewiesen, acht seien getestet worden. Bei zwei sei der Test positiv ausgefallen, von sechs erwarte man noch die Testresultate. Diese seien Mittwoch, Donnerstag und Freitag aufgegeben worden.

Jeder der 52 Personen, die mit den Senators in Kalifornien waren, seien schon am 13. März, also einen Tag nach der Rückkehr und der Zwangspause der Liga, angewiesen worden, sich selbst in Quarantäne zu begeben.

„Das medizinische Team der Senators überwacht aktiv Spieler und Mitarbeiter und befolgt alle angemessenen und professionellen Richtlinien, um die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter und der Gemeinschaft zu gewährleisten“, heißt es in der Pressemitteilung des Clubs. „Um für unsere Fans völlig transparent zu sein, werden wir weiterhin regelmäßig Updates herausgeben und gleichzeitig die Privatsphäre der betroffenen Personen wahren.“


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Stunden
  • U20-Nationalspieler Nino Kinder – zuletzt für die Winnipeg Ice in der WHL (21 Scorer-Punkte in 49 Spielen) aktiv – kehrt zu den Eisbären Berlin zurück. Der 19-Jährige hat nach Clubangaben einen Vertrag über mehrere Jahre unterschrieben.
  • gestern
  • Die Bayreuth Tigers aus der DEL2 haben die Verpflichtung von Verteidiger Lubor Pokovic bestätigt. Der Deutsch-Slowake kommt von Süd-Oberligist ECDC Memmingen und sammelte in der abgelaufenen Saison in 39 Spielen 13 Punkte (ein Tor, zwölf Vorlagen).
  • vor 2 Tagen
  • Die Ice Tigers aus Nürnberg (DEL) haben die Verpflichtung von Timo Walther (22) bestätigt. Der ehemalige U20-Nationalstürmer war in den vergangenen drei Spielzeiten für die Dresdner Eislöwen in der DEL2 aktiv und verzeichnete dort bei insgesamt 164 Einsätzen 63 Scorer-Punkte (27 Tore, 36 Assists).
  • vor 4 Tagen
  • Die Straubing Tigers haben den Vertrag mit Verteidiger Maximilian Gläßl verlängert. Der 23-Jährige steht seit Sommer 2018 für die Tigers auf dem Eis und bestritt bis dato 69 DEL-Spiele. Darüber hinaus wird Marco Baßler ab der kommenden Saison fest zum Straubinger DEL-Kader gehören.
  • vor 6 Tagen
  • Trauer um Jack Bowkus: Der ehemalige Angreifer ist am Samstagabend mit nur 53 Jahren einem Krebsleiden erlegen. In Deutschland war Bowkus als Spieler für Amberg, Bad Wörishofen und Ulm/Neu-Ulm aktiv. In den vergangenen Jahren arbeitete der US-Amerikaner in seiner Heimat als Jugendtrainer.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige