Anzeige
Anzeige
Dienstag, 5. Mai 2020

Umbruch in Krefeld Pinguine bestätigen: Bisheriger Geschäftsführer und Sportdirektor Matthias Roos geht, Roger Nicholas übernimmt beide Posten

Der bisherige Geschäftsführer und Sportdirektor Matthias Roos (40) verlässt die Krefeld Pinguine nach rund dreieinhalb Jahren.
Foto: City-Press

Es hatte sich in den vergangenen Tagen bereits abgezeichnet, und nun ist es offiziell: Der bisherige Geschäftsführer und Sportdirektor Matthias Roos (40) verlässt die Krefeld Pinguine nach rund dreieinhalb Jahren. Dies bestätigte der Tabellenzwölfte der DEL-Saison 2019/20 am Dienstagnachmittag. Roos’ Aufgaben übernimmt künftig Roger Nicholas (62), der Ende April bereits als neues Bindeglied zwischen den Pinguinen und ihrer neuen Hauptgesellschafterin, der Save’s AG aus dem schweizerischen Lugano, präsentiert worden war.

„Matthias Roos hat uns darüber informiert, dass er seinen am 31. Oktober auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird und diesen bereits zum 31. Juli aufheben möchte. Diese Entscheidung haben wir akzeptiert. Konsequenterweise sind wir nun auch zum Handeln gezwungen und müssen den Posten des Geschäftsführers und den des Sportdirektors neu besetzen. Deshalb wird Roger Nicholas ab sofort beide Posten übernehmen. Matthias Roos wird ihn dabei in den nächsten Wochen noch unterstützen. Insbesondere für das Lizenzierungsverfahren ist das von Bedeutung“, erläutert Stefano Ansaldi, der mit seiner Save’s AG Mitte April 80 Prozent der Anteile an der KEV Pinguine Eishockey GmbH übernommen hat.

 

 

„Es gibt in den nächsten Wochen wichtige Entscheidungen für die Zukunft des Krefelder Eishockeys zu treffen. Da dürfen wir keine Zeit verlieren und gehen diese gemeinsam an“, so Ansaldi weiter.


Mehr zum Abschied von Matthias Roos sowie ein ausführliches Interview mit Roger Nicholas lesen Sie in unserer aktuellen Printausgabe, die ab sofort erhältlich ist!


Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Der Deggendorfer SC (Oberliga Süd) konnte am Donnerstagabend eine weitere Personalie vermelden: Mit Youngster Justin Köpf (19) verlängert ein junger und talentierter Keeper seinen Vertrag bei den Niederbayern.
  • vor 14 Stunden
  • Mannheims David Wolf wurde nach seiner Spieldauer-Diszi im Spiel gegen Straubing aufgrund seines Checks mit dem Stock (Verstoß gegen DEL-Regel 59) für zwei Spiele gesperrt und mit einer Geldstrafe belegt. Dies gab der Disziplinarausschuss der Liga am Donnerstag bekannt.
  • vor 22 Stunden
  • Drei Spiele fanden in der Nacht auf Donnerstag in der NHL statt – alle ohne deutsche Beteiligung: New Jersey – Arizona 1:4, N.Y. Rangers – Toronto 6:3 und Anaheim – Colorado 0:2.
  • gestern
  • Mit Cody Drover hat die EG Diez-Limburg aus der Oberliga Nord einen weiteren Kontingentspieler unter Vertrag genommen und damit auf die Verletzung von Kevin Loppatto. Der 26-jährige Kanadier machte zuletzt drei Spiele für Bordeaux in der ersten französischen Liga.
  • gestern
  • Aufgrund eines Engpasses bei den Bietigheim Steelers aus der PENNY DEL stellen die Selber Wölfe (DEL2) ihren Torhüter Michael Bitzer für deren Spiel am Mittwoch in Wolfsburg an den Kooperationspartner ab. Der Deutsch-Amerikaner (28) bringt die Erfahrung aus zwei DEL2-Spielzeiten in Crimmitschau mit.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige