Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 29. Juli 2020

Zuletzt 61 Scorer-Punkte Importstürmer Stephen MacAulay bleibt bei den Löwen Frankfurt

Der Kanadier Stephen MacAulay (28) stürmt weiterhin für die Löwen Frankfurt in der DEL2.
Foto: imago images/Kessler-Sportfotografie

Die Löwen Frankfurt halten einen Leistungsträger: Wie der Hauptrundenchampion der vergangenen DEL2-Saison am Mittwochvormittag mitteilte, wird Stephen MacAulay auch in der kommenden Spielzeit das Trikot der Hessen tragen. Der kanadische Angreifer verzeichnete in der abgelaufenen Saison in 52 Liga-Partien 61 Scorer-Punkte (22 Treffer sowie 39 Assists) und war damit gemeinsam mit Defender Maximilian Faber der zweiterfolgreichste Löwe hinter Roope Ranta (63). Zuvor hatte MacAulay in der Spielzeit 2018/19 auch bei seiner ersten Europa-Station in Bad Tölz mit 68 Torbeteiligungen bei 58 DEL2-Einsätzen überzeugt.

„Wir sind sehr froh, dass wir Stephen trotz zahlreicher anderer Angebote – unter anderem auch aus der DEL – in Frankfurt halten konnten. Er ist wohl der kompletteste Mittelstürmer der DEL2 und ist neben seinen hervorragenden Qualitäten in der Offensive auch in der Defensive absolut zuverlässig und ein absoluter Teamplayer, für den der Erfolg der Mannschaft immer im Vordergrund steht“, ist Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier voll des Lobes für den 28-jährigen Linksschützen und ergänzt: „Nachdem er nach Weihnachten einen großen Sprung nach vorn gemacht hat, erhoffe ich mir, dass er sein Niveau noch weiter steigern wird.“

 

 

Stephen MacAulay selbst sagt zu seinem Verbleib in Frankfurt: „Ich freue mich, auch in der kommenden Saison für die Löwen spielen zu können. Es ist schön zu sehen, dass ein Großteil des Teams zusammenbleibt. Wir wollen da anknüpfen, wo wir in der vergangenen Saison aufhören mussten und den Schritt in die DEL schaffen.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Torhüter Michael Bitzer (beruflich bedingtes Karriereende) und Stürmer Samuel Vigneault verlassen die Eispiraten Crimmitschau (DEL2). Letzterer kam in 14 Einsätzen für die Westsachsen auf zwei Tore und zwölf Vorlagen.
  • vor 10 Stunden
  • Aus beruflichen Gründen verlässt Angreifer Kevin Thau die Hammer Eisbären (Oberliga Nord). Der 30-Jährige war seit 2015 für Hamm aktiv und wirkte zuletzt auch als Mannschaftskapitän.
  • gestern
  • Sergej Janzen wechselt innerhalb der Oberliga Süd vom Deggendorfer SC zu den EHF Passau Black Hawks. Für Deggendorf war der 34-jährige Angreifer seit 2015 aktiv. In der Spielzeit 2020/21 kam Janzen zu 33 Einsätzen (zwei Tore, sieben Assists) für den DSC.
  • gestern
  • Stürmer Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele in der DEL2 absolviert hat, kommt nach zwei Jahren in Bayreuth zurück ins Allgäu. 2020/21 kam er für die Tigers aus Oberfranken in 50 Einsätzen auf 13 Tore und neun Vorlagen.
  • gestern
  • Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben zwei Talente bei den Eispiraten Crimmitschau (DEL2). Während Verteidiger Heyer (41 Spiele, fünf Punkte) seinen Kontrakt um ein Jahr verlängerte, unterzeichnete Stürmer Böttcher (44 Spiele, sechs Zähler) seinen ersten Profivertrag.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige