Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 23. September 2020

Bitte stattgegeben Persönliche Gründe und Auswirkungen der Pandemie: Luke Pither gehört nicht mehr zum Kader des EHC Freiburg

Angreifer Luke Pither (31) gehört nicht mehr zum Spielerkader des EHC Freiburg für die DEL2-Saison 2020/21.
Foto: imago images/Beautiful Sports/G. Hubbs

Rückschlag in der Kaderplanung für den EHC Freiburg: Wie der Tabellendritte der vergangenen DEL2-Saison am Mittwochnachmittag mitteilte, wird Luke Pither aus persönlichen Gründen und aufgrund der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie in der kommenden Spielzeit nicht mehr zum Kader der Breisgauer gehören. Der Club habe einer entsprechenden Bitte des 31-jährigen Angreifers stattgegeben.

Pither war im Sommer 2019 von den Nottingham Panthers aus der britischen EIHL nach Freiburg gewechselt und mit 62 Torbeteiligungen (21 Treffer, 41 Assists) bei 47 Einsätzen zum zweiterfolgreichsten Scorer der Wölfe hinter Cam Spiro avanciert. Seinen Vertrag in Freiburg hatte der Kanadier eigentlich bereits im Dezember 2019 verlängert.

 

 

„Er war einer der besten Spieler in unserem Team und meiner Meinung nach einer der Topspieler in der gesamten Liga. Er kann Spiele quasi allein entscheiden“, weiß Freiburgs Head Coach Peter Russell um die Bedeutung, die Pither für seine Mannschaft hatte. „Wir müssen nun für die anstehende Saison den Spieler, aber auch den Menschen Luke Pither ersetzen. Wir werden weiterhin in Kontakt bleiben, und ich hoffe sehr, dass es für ihn nur eine Pause ist und wir ihn bald wiedersehen.“

Pither selbst sagt zu seinem Abschied: „Es war eine unheimlich schwierige Entscheidung für meine Familie und mich. Aufgrund der gesamten Untersicheit in der Welt haben wir uns schlussendlich entschieden, zu Hause zu bleiben.“


Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Nach zwei Jahren beim EHC Freiburg wechselt Gregory Saakyan innerhalb der DEL2. Der 20-jährige Stürmer erzielte 2020/21 in 49 Spielen neun Tore und gab 13 Vorlagen.
  • vor 5 Stunden
  • Stürmer Steve Whitney (30), gegen Saisonende für die Iserlohn Roosters in der PENNY DEL im Einsatz (zwölf Spiele, ein Tor, vier Vorlagen), stürmt künftig für die Stavanger Oilers in Norwegen.
  • vor 6 Stunden
  • Toyota und Kölner Haie verlängern ihre Partnerschaft bis 2024: Die in Köln beheimatete deutsche Zentrale des Automobilherstellers unterstützt den Kölner Eishockey Club (KEC) auch in der kommenden Spielzeit als Hauptsponsor. Die Zusammenarbeit zwischen Toyota und den Kölner Haien besteht seit 2002.
  • vor 8 Stunden
  • Der Herforder EV hat Christoph Koziol verpflichtet, der zuletzt sechs Spielzeiten bei Ligakonkurrent Hannover Scorpions aktiv war. Der 38-Jährige erzielte in der vergangenen Saison in 35 Spielen 18 Tore und gab 17 Vorlagen.
  • vor 8 Stunden
  • Kapitän Florian Ondruschka hat seinen Vertrag bei den Selber Wölfen verlängert. Der 33-Jährige erzielte in der vergangenen Saison in 36 Hauptrundenspielen fünf Tore und gab 21 Vorlagen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige