Anzeige
Anzeige
Samstag, 17. Oktober 2020

Die Testspiele am Freitag Landshut feiert Kantersieg in Deggendorf, Rostock überrascht in Dresden, nur Heimsiege in drei DEL2-Duellen

Keine Probleme hatte der EV Landshut um Dominik Bohac und Dimtri Pätzold in Deggendorf. Daran konnte auch DSC-Stürmer René Röthke nichts ändern.
Foto: Roland Rappel

Sieg im ersten Testspiel für den EV Landshut: Beim Süd-Oberligisten Deggendorfer SC setzte sich der DEL2-Vertreter Niederbayerns am Freitagabend deutlich mit 9:2 durch. Besonders die runderneuerte Top-Formation um Marcus Power, Zach O’Brien und Felix Schütz spielte starke auf. O’Brien erzielte einen Hattrick, Schütz gab vier Assists.

In vier DEL2-internen Matches waren ausschließlich Heimteams siegreich. Der EC Bad Nauheim unterlag beim EHC Freiburg, der mit Gastspieler Mirko Sacher auflief, mit 2:4. Pither-Nachfolger Andreé Hult sammelte drei Punkte. Die Eispiraten Crimmitschau revanchierten sich im Rahmen des  Nord-Ost-Pokals an den Lausitzer Füchsen. Beim 3:1-Erfolg überzeugte vor allem ETC-Goalie Mark Arnsperger mit 33 Saves.

Zum Auftakt des „Get Ready Cups“ besiegten die Bietigheim Steelers den ESV Kaufbeuren mit 5:4 nach Verlängerung. DEL-Neuzugang Max Renner markierte den Gamewinner. Im anderen Turnierspiel gewannen die Heilbronner Falken mit 4:3 gegen die Ravensburg Towerstars. Dabei drehten die Käthchenstädter einen Zwei-Tore-Rückstand, die letzten beiden Tore schoss der Kanadier Matt Neal.

Für eine Überraschung sorgten die Rostock Piranhas. Der Nord-Oberligist feierte in Dresden (DEL2) einen 3:2-Sieg. Die Eislöwen kassierten durch Filip Stopinski und August von Ungern-Sternberg zwei Powerplay-Treffer im Schlussdrittel, konnten sich davon nicht mehr erholen. Mit Herne und Neuling Diez-Limburg verglichen sich zwei Teilnehmer der drittklassigen Nordstaffel. Nach einem späten Gäste-Comeback schoss der 17-jährige Defender Nils Elten den HEV im Shootout zum Sieg.

Derweil gewannen die Memmingen Indians deutlich mit 7:2 bei Ligakonkurrent SC Riessersee und der EC Peiting hatte beim 1:4 in Rosenheim das Nachsehen. In den letzten Spielen des Freitags behielten die Hammer Eisbären (5:4. n.P. gegen Ratingen) und die Crocodiles Hamburg (12:2 gegen Adendorf) die Oberhand.

Tim Heß


Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Die Mannschaft der Lausitzer Füchse (DEL2) bleibt nach zahlreichen positiven Corona-Tests weiterhin in Quarantäne. Damit werden wohl auch die Spiele am kommenden Wochenende gegen die Eispiraten Crimmitschau und beim ESV Kaufbeuren entfallen.
  • vor 3 Stunden
  • Moritz Schug muss die Eispiraten Crimmitschau zum Ende seines Tryout-Vertrags (30. November) wieder verlassen. Der 24-jährige Verteidiger, der zuletzt auch mehrfach im Angriff eingesetzt wurde, kam für den DEL2-Club zu sieben Ligaeinsätzen, blieb dabei aber punktlos.
  • vor 4 Stunden
  • Die Starbulls Rosenheim (Oberliga Süd) haben Timo Bakos verpflichtet. Der 20-jährige Angreifer spielte vor der Lockdown-Pause für den Amateursport beim EHC Königsbrunn in der Bayernliga (drei Spiele, ein Assist).
  • vor 6 Stunden
  • Der Herner EV (Oberliga Nord) hat den Vertrag mit Verteidiger Nikolai Tsvetkov (26) sowie die Förderlizenz mit Angreifer Leon Köhler (20) aufgelöst. Köhler, der beim EC Bad Nauheim (DEL2) unter Vertrag steht, erhält stattdessen für den Rest der Saison eine Förderlizenz für die EG Diez-Limburg.
  • vor 7 Stunden
  • Der ESV Kaufbeuren hat mit Verteidiger Justus Meyl sowie den Angreifern Leon Dalldush, Max Hops, Nikita Naumann und David Diebolder fünf weitere Spieler der eigenen U20-Mannschaft (DNL Division I) für den DEL2-Kader lizenziert.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige