Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 29. Oktober 2020

Keine Nachholspiele Nach Verbot von Amateursport: EHV NRW streicht alle Spiele im November ersatzlos

Keine Spieler in der Regionalliga West und den Ligen darunter und im Frauenbereich wird es im November gebe. Alle ausgefallenen Spiele werden ersatzlos gestrichen.

Foto: Ratinger Ice Aliens

Nach den Beschlüssen der Bundesregierung, ab 2. November im Rahmen der jüngsten Lockdownverordnung Freizeit- und Amateursport nicht zu erlauben, hat auch der erste Landesverband reagiert. So gab der Eishockeyverband NRW bekannt, dass „alle für die Zeit vom 02. bis (zunächst) 30.11.2020 terminierten Spiele nicht stattfinden werden und auch nicht nachgeholt werden.“

Auch die bereits in den letzten Wochen ausgefallenen Spiele werden nicht nachgeholt, sondern ebenso ersatzlos gestrichen. Dies wurde mit dem immer kleiner werdenden Zeitfenster für einen Ligenbetrieb begründet. Diese Entscheidungen betreffen den alle Ligen in Nordrhein-Westfalen, also Regionalliga West und die Bezirksliga sowie die NRW-Frauen- und Nachwuchsligen. Sobald ein Spielbetrieb wieder erlaubt ist gehe es mit den dann geplanten Spielen weiter.

„Die Verordnungen der Ministerpräsidenten treffen an dieser Stelle einen Sport, der in den vergangenen Wochen und Monaten sehr erfolgreich alle denkbaren Anstrengungen unternommen hat, keine Gefahr für die Gesundheit darzustellen“, heißt es in der Erklärung des Verbandes. „Die vielen, umfänglichen Hygienekonzepte der Vereine zeigten dabei eine sehr positive Wirkung, die gemeinhin „Super-Spreader“ genannten Hotspots fanden ihren Ursprung definitiv nicht in unserem Sport. Gleichwohl müssen wir den Vorgaben der Bundesregierung Folge leisten, so dass wir leider diese gravierenden Maßnahmen entscheiden mussten.


Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Stürmer Steve Whitney (30), gegen Saisonende für die Iserlohn Roosters in der PENNY DEL im Einsatz (zwölf Spiele, ein Tor, vier Vorlagen), stürmt künftig für die Stavanger Oilers in Norwegen.
  • vor 42 Minuten
  • Toyota und Kölner Haie verlängern ihre Partnerschaft bis 2024: Die in Köln beheimatete deutsche Zentrale des Automobilherstellers unterstützt den Kölner Eishockey Club (KEC) auch in der kommenden Spielzeit als Hauptsponsor. Die Zusammenarbeit zwischen Toyota und den Kölner Haien besteht seit 2002.
  • vor 2 Stunden
  • Der Herforder EV hat Christoph Koziol verpflichtet, der zuletzt sechs Spielzeiten bei Ligakonkurrent Hannover Scorpions aktiv war. Der 38-Jährige erzielte in der vergangenen Saison in 35 Spielen 18 Tore und gab 17 Vorlagen.
  • vor 2 Stunden
  • Kapitän Florian Ondruschka hat seinen Vertrag bei den Selber Wölfen verlängert. Der 33-Jährige erzielte in der vergangenen Saison in 36 Hauptrundenspielen fünf Tore und gab 21 Vorlagen.
  • vor 20 Stunden
  • Die Hammer Eisbären haben Verteidiger Fabian Calovi (30, zuletzt Crocodiles Hamburg) sowie Angreifer David Trivellato (23, zuletzt Hannover Indians) verpflichtet. Den Nord-Oberligisten hingegen verlassen hat Stürmer Kevin Orendorz (26).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige